Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Impulse > Teamarbeit und Netzwerken

19.10.2017

Teamarbeit und Netzwerken

Verfasst von: Sabine Scharf, Vincentz Network GmbH & Co. KG | 13.03.2017

Außerdem muss der Planer auf eine ressourcenund energieschonende Auslegung achten, um Umweltrichtlinien heute und in den nächsten Jahren sicher einhalten zu können. Gleichzeitig soll die neue Anlage Freiraum geben, Änderungen im Prozess durchzuführen, denn wissen Sie heute schon, was Sie in fünf Jahren lackieren? So hat Tenwinkel aufgrund wachsender Nachfrage aktuell in eine neue Anlagentechnik investiert. HS Schoch hat jetzt zusammen mit Noppel Maschinenbau ihre Pulverlackieranlage für neue Dimensionen erweitert. Um die Herausforderungen der Planung bestmöglich zu meistern, ziehen immer mehr Lackierereien Experten hinzu, die anhand von Simulationstools individuelle Lösungen erarbeiten. Ein Beispiel ist die aktuell in Betrieb genommene Roboterlackieranlage von Linde Hydraulics. Zusammen mit dem Fraunhofer IPA konnten mit der Bilanzierungsmethode "CoaTway" Technologie­alternativen bewertet werden. Auch Lack- und Lackgerätehersteller haben zur optimalen Lösung beigetragen. Eins geht klar daraus hervor: es ist eine Gemeinschaftsleistung. Das zeigt, wie wichtig es ist, miteinander im Austausch zu stehen. In diesem Sinne lade ich Sie ein, die Vielfalt dieser Ausgabe zu nutzen. Tauschen Sie sich mit Ihren Kollegen aus und schauen Sie über den Tellerrand.

sabine.scharf@vincentz.net

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Suche

Suchtext:

Archiv

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31