Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Industrielle Anwendungen
589 Element(e) für Industrielle Anwendungen
BL_05_2018_LOV_Reinigungskabine_preview.jpg

Kategorie: Lohnbeschichtung, 19.03.2018

Fit für die Zukunft

"Als Lohnbeschichter ist es wichtig, auf die Anforderungen unserer Kunden und den Markt zu reagieren, um als verlässlicher Partner für Pulverbeschichtungen und Nasslackierungen auftreten zu können", so Uwe Jentsch, Geschäftsführer der Limbacher Oberflächenveredelung GmbH.

mehr

2.PNG

Kategorie: Automobillackierung, 18.03.2018

Chromfrei und kratzfest

"Der Nervenkitzel war schon erster Klasse", erinnert sich Andreas Bix, Geschäftsführer der Bix Lackierungen GmbH. "Wir haben ohne einen einzigen Auftrag 10 Mio. Euro in die Hand genommen und eine Anlage für ein innovatives Verfahren gebaut, mit dem wir ein korrosionsbeständiges, chromfreies Schichtsystem auf Kunststoffsubstrate auftragen können."

mehr

BL_05_2018_Lambo_preview.jpg

Kategorie: Automobillackierung, 14.03.2018

Nasslack für einen edlen Look

Viele einzeln zu lackierende Kleinteile, die zusammenmontiert ein optisch identisches Ganzes ergeben müssen – eine Herausforderung für jeden Oberflächenbeschichter. Der Qualitätsdruck wird nicht geringer, wenn man weiß, dass das Endprodukt Teil eines Premiumprodukts ist: Lenkräder für Modelle des italienischen Sportwagenproduzenten Lamborghini. Doch die Oberflächenspezialisten von Benseler haben ihre Verfahren fest im Griff und setzen die zahlreichen Lenkradkomponenten per Nasslackverfahren in einheitlichen schwarzen Hochglanz.

mehr

BL_04_2018_VW_2_preview.jpg

Kategorie: Automobillackierung, 07.03.2018

Lackieren mit Zukunftsfaktor

Seit seiner Markteinführung 2006 hat sich der Crafter von Volkswagen Nutzfahrzeuge als Kleintransporter in vielen Branchen und Unternehmen etabliert – von der Paketauslieferung bis zum Shuttleservice und vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum Großkonzern. 2016 erfolgte ein Komplett-Relaunch des wendigen Transporters. Zeitgleich startete die Produktion ins neue, ausschließlich für den Crafter gebaute Werk in Września/Polen.

mehr

BL_04_2018_T1_Alcar_Bi1.tif_preview.jpg

Kategorie: Automobillackierung, 05.03.2018

Eine runde Sache

Rund 7,3 Mio. Euro hat die Alcar-Gruppe in ihre neue Vorbehandlungs- und Lackieranlage am Produktionsstandort Neuenrade investiert. Das österreichische Unternehmen produziert dort pro Jahr rund 1,2 Mio. Leichtmetallräder für Pkws, Off-Road-Fahrzeuge und Lkws und beschichtet sie mit der SR3-Lackierung. Die Abkürzung SR steht für Salt Resistant, die Zahl 3 für das 3-Schicht-Verfahren (Grundierung, Farbgebung, Decklack).

mehr

Kontakt

Dr. Astrid Günther

Dr. Astrid Günther

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

BESSER LACKIEREN

BL_digiAbo

BESSER LACKIEREN im Doppelpack

Aktuell, auflagenstark, relevant - und nur im Abo auch digital.

Maximaler Nutzwert für bessere Vorbehandlung und Reinigung, Applikation und Trocknung, Logistik und Qualitätskontrolle in der organischen Veredelung: BESSER LACKIEREN bringt Praxis, zeigt Lösungen, verschafft Durchblick und nennt Trends.

Digital ausprobieren