Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Möbellackierung > Holzmöbel energieeffizient beschichten und...

17.12.2017

Möbellackierung

Möbellackierung: 16.06.2017

Holzmöbel energieeffizient beschichten und trocknen

Padati GmbH investiert in modernes Lackierzentrum

"Keine Kompromisse!" lautete das Motto für die neuen Produktionshallen der Padati GmbH. Für die Lackierung der hochwertigen Holzmöbel steht jetzt ein kompaktes Lackierzentrum mit Kabine und Trockenraum zur Verfügung.

BL_11_2017_T1_Höcker_Bi1_preview.jpg

In der neuen Produktionshalle ist die Lackierkabine platzsparend in den Werkstattbereich des Tischlereiunternehmens integriert und auf kurzem Weg erreichbar. Quelle (zwei Bilder): Höcker Polytechnik

Padati heißt ein Tischlerunternehmen, das im rheinland-pfälzischen Wittlich hochwertiges Mobiliar und exklusive Innenausstattung für Privathaushalte oder Gewerbekunden produziert. Als es darum ging, die vorhandene Produktionsfläche zu erweitern, hatten die Geschäftsführer Patrick Teusch und David Krauth bereits zu Beginn der Planung eine klare Vorstellung davon, wie sie eine arbeitsfreundliche Atmosphäre schaffen wollten. Mit der Umsetzung beauftragten sie Höcker Polytechnik, denn der Anbieter von Entstaubungs- und Filteranlagen sowie Lackierkabinen hatte ihnen ein praxisorientiertes Konzept mit technischen Innovationen vorgeschlagen. Basierend auf den Anforderungen der Padati GmbH entwarfen Anlagenbauer und Tischlerunternehmen ein kompaktes Lackierzentrum und eine energieeffiziente Maschinenentstaubung. Die hochwertigen Möbel, Küchenfronten und Inneneinrichtungen der Padati GmbH leben von ihrer Optik und ihrer erstklassigen Oberflächenqualität. Mit dem neuen Höcker Lackierzentrum System "Pipgras" lassen sich diese hohen Standards umsetzen. Eine kompakte Lackierkabine mit angeschlossenem Trockenraum ermöglicht Lackierungen auf Industrieniveau und sorgt für die schonende, regulierte Trocknung der hochwertigen Möbel. Die Lackierkabine wurde platzsparend in der Werkstatt integriert. Auf den ersten Blick wirkt sie recht klein, doch sie bietet auf 40 m² komfortablen Raum für große Komponenten und dem Lackierer die wichtige Bewegungsfreiheit für optimale Lackierergebnisse. Energiesparende LED-Leuchten schaffen optimale Lichtverhältnisse für die Beschichtung der hochwertigen Möbel. Der Overspray wird über die stirnseitige Filterwand abgesaugt. Hier kam das Filtersystem "Paintblock" zum Einsatz, denn es kombiniert hohe Filterwirkung mit langen Filterstandzeiten. Es ermöglicht schnelle Filterwechsel bei niedrigen Kosten für das Filtermaterial. Das Zu- und Abluftsystem der Lackierkabine arbeitet mit einer automatischen Druckregelung über Frequenzumrichter. Kombiniert ist die Lüftungsanlage mit einer Wärmerückgewinnung, die die Kosten für die Energie zur Erwärmung der Prozessluft um über 50% senkt.

Die Lackierkabine verfügt über eine Fläche von 40 m². Die Absaugung des Oversprays erfolgt über Trockenfilter.

Die Lackierkabine verfügt über eine Fläche von 40 m². Die Absaugung des Oversprays erfolgt über Trockenfilter.

Separater Trockenraum

Im 50 m² großen Trockenraum, der über eine Flügeltür von Lackierkabine getrennt und ebenfalls mit energiesparender LED-Beleuchtung ausgestattet ist, können die Lacke bei einer Temperatur von 25 - 40 °C langsam abbinden. Die Bedienung der gesamten Lackieranlage ist einfach. Über ein Panel an der Lackierkabine kann der Bediener sämtliche Einstellungen schnell vornehmen und erhält dort einen Überblick über den Anlagenstatus. Mit der neuen Lackier- und Trockenkabine hat Padati die Trockenzeiten im Vergleich zur verherigen Anlage erheblich reduzieren und die Durchlaufzeiten im Lackierbereich senken können. Ergänzt wird die Lackiererei mit einer maßgeschneiderten Absauglösung für die zwölf Holzbearbeitungsmaschinen der Padati GmbH. Durch die Kombination verschiedener Energiesparfeatures und praxisorientierter Steuerungstechnik mit einer geschickten Planung konnte Höcker den Energieverbrauch der neuen Anlage um 46% senken.

Höcker Polytechnik GmbH, Hilter, Heiner Kleine-Wechelmann, Tel. +49 5409 405–0, info@hpt.net, www.hoecker-polytechnik.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Aktuelle Bücher

Newsletter

Verwandte Inhalte

Am 26. und 27. November trafen sich führende Akteure aus der industriellen Lackiertechnik auf der ersten besser lackieren. Benchmark-Konferenz in Bad Nauheim.
Das Highlight der Veranstaltung war die Preisverleihung des ersten besser lackieren. Green Award 2013.