Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Möbellackierung > Partikelfreie profilierte und ebene Oberf...

21.11.2017

Möbellackierung

Möbellackierung: 26.05.2017

Partikelfreie profilierte und ebene Oberflächen schaffen

Luft- und bürstentechnische Reinigung sorgen für perfekte Möbeloberflächen

Die industrielle Fertigung von Möbelfronten läuft vollautomatisiert und im optimalen Fall nahezu fehlerfrei. Dies bedingt vor der Lackierung eine extrem sorgfältige Entfernung des feinen Schleifstaubs, auch aus den Schleifriefen.

Anlaufbild - Wandres GmbH_preview.jpg

Qualitätskontrolle der lackierten, profilierten Möbelfront: Die Ausschussquote aufgrund von eingeschlossenen Partikeln konnte mit Inbetriebnahme der neuen Anlagentechnik von 3% auf 0,5% reduziert werden. Quelle (drei Fotos): Wandres

Beim italienischen Hersteller Bizzarri SpA liegt die Produktionskapazität bei 100.000 lackierten Platten pro Woche. Mit den in beiden Produktionslinien vorhandenen Abblaseinheiten wurde nicht auf allen Oberflächenstrukturen das gewünschte Ergebnis erzielt und es kam immer wieder zu Einschlüssen in der Lackschicht. Auch das Resultat der Wischprobe war nicht zufriedenstellend, da noch zu viel Feinstaub mit dem Mikrofasertuch aus den Schleifriefen aufgenommen wurde. Somit war klar, dass eine Erhöhung der Ausbringung nur durch ein leistungsfähigeres Reinigungssystem zu erzielen ist.

Tornadodüsen für die lufttechnische Vorreinigung

Bizzarri nutzte die Messe Xylexpo in Mailand, um sich über die neuesten Reinigungssysteme zu informieren und lernte dort die Kombination aus Tornado-Channel und Schwertbürstentechnologie aus dem Hause Wandres, dem innovativen Hersteller von luft- und bürstentechnischen Reinigungssystemen, kennen. Der Tornado-Channel "TKR 200", speziell für die Entfernung feiner Schleifstäube entwickelt, arbeitet mit elektrisch angetriebenen, rotierenden Druckluftdüsen. Die hierbei herrschenden immensen Luftgeschwindigkeiten von bis zu 700 m/s lösen die Schleifstaubpartikel von der Oberfläche. Die aufgewirbelten Stäube werden umgehend über integrierte Vakuumkanäle abgesaugt, um zu verhindern, dass sie sich erneut anlagern. Die Arme der Tornadodüsen greifen wie Zähne eines Zahnrades ineinander. Ihre Wirkflächen überlappen sich, so dass ein gleichmäßiges Reinigungsergebnis über die gesamte Arbeitsbreite des Channels erzielt wird.

Die Möbelplatten werden nach dem Lackzwischenschliff und vor dem Auftrag des Decklacks gereinigt.

Die Möbelplatten werden nach dem Lackzwischenschliff und vor dem Auftrag des Decklacks gereinigt.

Die aufgewirbelten Stäube werden umgehend über integrierte Vakuumkanäle abgesaugt, um zu verhindern, dass sie sich erneut anlagern.

Die aufgewirbelten Stäube werden umgehend über integrierte Vakuumkanäle abgesaugt, um zu verhindern, dass sie sich erneut anlagern.

Schwertbürsten für die Feinreinigung

Der Tornado-Channel kann ca. 90% des Schleifstaubes lufttechnisch entfernen. Der noch verbliebene Feinstaub stört die Brillanz der lackierten Hochglanzoberfläche und lässt sich durch die Schwertbürsten mit dem patentierten "Ingromat"-Verfahren wischtechnisch entfernen. Die mikrobefeuchteten Filamente nehmen den feinen Schleifstaub auf und führen diesen einer Sammelabsaugung zu. Im Umlenkbereich der Bürste befindet sich eine Selbstreinigungseinheit für die Filamente. "Mit der Kombi-Schwertbürste ,Una XL 723‘ werden bei qualitativ anspruchsvollen Anwendungen, wie im Fall Bizzarri, die Platten beidseitig gereinigt", erklärt Martin Tritschler, projektverantwortlicher Vertriebsmitarbeiter bei der Firma Wandres. "Nach dem Tornado-Channel reinigen zwei parallel arbeitende Bürsten die qualitätsrelevante Oberseite der Platte und eine dritte die Unterseite, um ein Verschleppen von Partikeln in die Lackierkabine zu vermeiden."

Eine konstante Reinigungsqualität erzielen

Bei Bizzarri wurden in beiden Lackierlinien nach dem Schleif- und vor dem abschließenden Lackierprozess die 1750 mm breiten und 515 mm tiefen Reinigungsmodule installiert. Die Dicke der Platten variiert bei Bizzarri zwischen 4 bis 19 mm. Eine Verstelleinheit ermöglicht es, den Tornado-Channel sowie die Schwertbürsten zu verfahren und der geforderten Plattenstärke anzupassen.

DER TORNADO-CHANNEL TKR 200

... ist ein U-förmiger Kanal mit elektrisch angetriebenen rotierenden Tornadodüsen speziell zur lufttechnischen Vorreinigung von Platten mit und ohne Vertiefungen. Ausgefeilte Lufttechnik fördert Partikel sicher in Richtung Absaugstutzen.

  • Arbeitsbreite: 400 – 3200 mm
  • Verstelleinheit ermöglicht die Reinigung unterschied­licher Plattenstärken
  • Optionale elektrische Höhenverstellung
  • Optionaler pneumatischer Kurzhub zum Abheben des Reinigungssystems von der Oberfläche

Die Platten durchlaufen zunächst den Tornado-Channel, der von der Oberseite hohe Mengen Schleifstaub entfernt. Anschließend nimmt die Power-Schwertbürste die letzten verbliebenen Feinstäube auf. Um eine Rekontamination durch etwaigen Abrieb zu vermeiden, wird die Schwertbürste selbst durch eine Absaughaube geschützt. Marco Bellagamba, Produktionsleiter bei Bizzarri, bringt seine Überzeugung von den neuen Anlagen mit den Worten: "Wir können ohne das neue Reinigungssystem nicht mehr produzieren", zum Ausdruck. Sowohl die Anordnung der Platten auf dem Transportband als auch eine Profilierung der Platten ist für das Reinigungsergebnis irrelevant. Auf den Anlagen werden Platten mit Längen von 110 mm bis hin zu maximal 2000 mm gereinigt. Die Schwertbürsten wischen quer zur Transportrichtung und mit konstantem Andruck auf der Produktoberfläche. Anders als bei Rundbürsten werden bei Schwertbürsten die Filamente über den Druckpuffer den Oberflächen nachgeführt und das Reinigungsergebnis ist dauerhaft konstant. Die Möbelplatten durchlaufen mit rund 8 m/min das Reinigungsmodul. Die Ausschussquote aufgrund von eingeschlossenen Partikeln konnte mit Inbetriebnahme von 3% auf 0,5% reduziert werden. Dies bedeutet bei der Menge an wöchentlich produzierten Platten eine deutliche Kosteneinsparung. Die Firma Bizzarri ist sehr zufrieden mit der professionellen Arbeit und den exzellenten Reinigungsanlagen aus dem Hause Wandres, die die Qualität verbessern und die Fertigungskosten reduzieren.

Simone Fischer, Lauterbach, LIGNA: Halle 17, Stand G27, Wandres GmbH micro-cleaning, Buchenbach, Martin Tritschler, Tel. +49 7661 9330-603, m.tritschler@wandres.com, www.wandres.com

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Aktuelle Bücher

Newsletter

Verwandte Inhalte

Am 26. und 27. November trafen sich führende Akteure aus der industriellen Lackiertechnik auf der ersten besser lackieren. Benchmark-Konferenz in Bad Nauheim.
Das Highlight der Veranstaltung war die Preisverleihung des ersten besser lackieren. Green Award 2013.