Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


17.12.2017

Sonstige Beschichtungen

Sonstige Beschichtungen: 24.11.2017

Stickstoff-Lackierung

„Nitrotherm“ - Technik transportiert Lackpartikel mit inertem Gas

Das von Eurosider patentierte "Nitrotherm-Spray" verwendet Stickstoff anstelle von Druckluft zum Lackieren und Pulverbeschichten. Das System wird von Kamatec als exklusiver Händler in Deutschland und Österreich vertrieben. Die Technik bereits bei Anwendern im Einsatz.

BL_19_2017_T1_Nithrotherm_2Bi_Bi2_preview.jpg

Die Lackierung mit Stickstoff reduziert das Overspray und liefert qualitätiv hochwertige Beschichtungen. Foto: Kamatec

Lacke und Substrate

Mit Stickstoff lassen sich verschiedenste Lacke aufbringen, darunter wasser- und lösemittelbasierte Lacke, 1- oder 2K-Materialien und Acryle sowie Grundierungen, Decklacke und Klarlacke. Auch Pulverlacke und High Solid-Systeme sind mit der Stickstoffbeschichtung applizierbar. Speziell für diesen Einsatz steht der "Polifluid" zur Verfügung. Durch die Druckreduzierung und die Verringerung des Abstandes zwischen Werkstück und Zerstäuber kommt es zu einer Verminderung des Faraday-Effekts, wodurch ein besserer Pulverauftrag in Kanten und Profilen möglich ist. Mit der Stickstofftechnologie lassen sich sowohl Metall- als auch Kunststoff- und Holzsubstrate beschichten. Bei einer Umstellung sind keine Arbeitsschutzänderungen nötig und bereits vorhandene Sprühpistolen bleiben weiter im Einsatz. Der durchschnittliche Energieverbrauch liegt nach Herstellerangebe bei 0,9 kWh.

Mehr dazu lesen Sie in Ausgabe 19/2017 auf S. 16.

Zum Netzwerken:
Kamatec GmbH, Aglasterhausen, Bastian Schnitzhofer, Tel. +49 6262 92605 0, b.schnitzhofer@kamatec.com, www.kamatec.com

Sie haben BESSER LACKIEREN noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren BESSER LACKIEREN-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Aktuelle Bücher

Newsletter