Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sonstige Beschichtungen

Sonstige Beschichtungen: 27.02.2018

Wegweisend

Bremicker Verkehrstechnik investierte in neue Oberflächenlinie für Verkehrsschilder

Die Bremicker Verkehrstechnik GmbH entwickelt und produziert hochmoderne Verkehrstechnik. "Dafür", so Kai-Uwe Pook, Prokurist und Bereichsleiter Produktion und Logistik bei Bremicker, "verarbeiten wir jährlich zirka 1000 t Aluminium als Ronden, Dreiecke oder andere Formate, mehrere 100 t Stahl und weit mehr als 125.000 m² Folien." Daraus entstehen Kleinverkehrszeichen, Großverkehrszeichen und touristische Hinweisschilder sowie dynamische Leitsysteme. Das Ausgangsmaterial für die Schilder sind Bleche aus Aluminium. Sie werden zugeschnitten, geschliffen, gereinigt, lackiert und anschließend mit Folien beschichtet. 

Einlaufseite der entgrateten und geschliffenen Ronden in die Lackieranlage. Vorgeschaltet ist eine Reinigungseinheit, um Staub sicher zu entfernen. Foto: Kuhn

Einlaufseite der entgrateten und geschliffenen Ronden in die Lackieranlage. Vorgeschaltet ist eine Reinigungseinheit, um Staub sicher zu entfernen. Foto: Kuhn

Für die Herstellung hat die Bremicker Verkehrstechnik GmbH jetzt eine neue Oberflächenlinie in Betrieb genommen, zu der eine Schleifstraße der Baureihe M (Hans Weber Maschinenfabrik GmbH) und eine Walz-Lackieranlage mit UV-Trocknungs-Technologie (Firma Robert Bürkle GmbH) gehören. Für Georg Weber, Geschäftsführer der Hans Weber Maschinenfabrik GmbH, und Patrick Ade, Verkaufsleiter Lackieren bei der Robert Bürkle GmbH, war es eine Herausforderung diese im Möbelbereich bewährte Konstellation auf die Metallbeschichtung zu adaptieren. Auch Kai-Uwe Pook kannte das UV-Lackieren aus der Möbelbranche: "Worauf es also ankam, war, dass wir die Kombination des Schleifens und der UV-Lackierung auf den Metallbereich adaptieren, um damit umweltfreundlich und gleichzeitig kostensenkend produzieren können. In Gesprächen und Versuchen konnten wir mit unserem Lackhersteller, der Firma Lott-Lacke, ein sehr stabiles System aufbauen, dass alle gängigen Prüfkriterien bestens erfüllt." 

Lesen Sie den gesamten Beitrag in BESSER LACKIEREN 04/2018 auf S. 2.

Zum Netzwerken:
Bremicker Verkehrstechnik GmbH, Weilheim (Obb.), Kai-Uwe Pook, Tel. +49 881 642-150, pook@bremicker-vt.de, www.bremicker-vt.de

Hans Weber Maschinenfabrik GmbH, Kronach, Georg Weber, Tel. +49 9261 409-0, georg.weber@hansweber.de, www.hansweber.de

Robert Bürkle GmbH, Freudenstadt, Patrick Ade, Tel. +49 7441-58-422, p.ade@buerkle-gmbh.de, www.buerkle-gmbh.de

Sie haben BESSER LACKIEREN noch nicht abonniert? 

Besuchen Sie unseren BESSER LACKIEREN-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement inklusive digitalen Zugriffs. 

Das Abo beinhaltet die elektronische Version der Zeitschrift für fünf Personen. Damit halten Sie sich sowie Ihre Mitarbeiter und Kollegen gleichzeitig auf dem neuesten Stand. Sie können die Artikel auf Ihrem Rechner, Tablet oder Smartphone auch speichern und später ausdrucken.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 08.05.2018

Die freie Oberflächenenergie

Die freie Oberflächenenergie ist beim Lackieren eine sehr wichtige Größe, da selbst das beste Lackmaterial nicht brauchbar ist, wenn seine freie Oberflächenenergie nicht auf das Substrat abgestimmt wurde. Das jetzt veröffentlichte Video zeigt, was bei der Anwendung zu beachten ist.

mehr
Fachliteratur