Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Holzlackierung

Holzlackierung: 24.02.2018

Weit mehr als ein Maschinenpark

Das Kompetenzzentrum von Remmers in Löningen bietet Lackentwicklern, Anlagenherstellern und Anwendern immer neue Ansätze

Kompetenzzentrum heißt nicht Türen zu", sagt Elmar Kaiser, der bei Remmers den RTS Remmers Technik Service Geschäftbereich Handwerk leitet. "Wir wollen Netzwerken und so einen Mehrwert für alle Beteiligten schaffen. Es geht um Wissensvermittlung, dem Wissen zur Anwendung."

Elmar Kaiser ist der Bereichsleiter RTS, Geschäftsbereich Handwerk in Löningen. Foto: Redaktion

Elmar Kaiser ist der Bereichsleiter RTS, Geschäftsbereich Handwerk in Löningen. Foto: Redaktion

Für den Grundstein des 2014 eröffneten Kompetenzzentrums hat man sich einen ungewöhnlichen Ort ausgesucht: die Villa Kösters. Das Original-Gründerzeitgebäude war bei der Übernahme völlig ma­rode. So konnte Remmers sein gesamtes Produkt-Sortiment einsetzen – vom Keller bis zum Dach. Das Gebäude wurde saniert und mit einem über 700 m² großen Hallenanbau versehen, in dem sich das Kompetenzzentrum befindet.  

Theorie und Praxis 

In den Schulungsräumen der Villa wird theoretisch geschult und im neuen Hallenteil praktisch gearbeitet – immer in Bezug auf Holzbearbeitung. Aber was macht das Kompetenzzentrum so besonders? Bauteile können nicht nur mit einem Verfahren geschliffen, lackiert und getrocknet werden. In der Halle werden alle Felder der Holzoberflächenbearbeitung umgesetzt. Von der Bauholz-Imprägnierung bis zur  Holzfensterlackierung sind die unterschiedlichen Bereiche in der gesamten Prozesskette abgedeckt. Der Hallenbereich ist klimatisiert und bietet durch die Luftbefeuchtung, angebracht an der stationären P+F-Anlage, eine optimale Umgebung zur Holzbearbeitung. Ein stationärer Aufbau ist im Kompetenzzentrum aber die Ausnahme. Eine modulare Anordnung der Anlagen herrscht vor. So sind reale Szenarien optimal abbildbar.  Doch welche Anlagen findet man in Löningen? Beispielsweise einen 6-Achs-Lackierroboter mit automatischer 3D-Teileerkennung. "Die automatische Beschichtung im Holzbereich findet immer mehr Beachtung", sagt Kaiser. "Mit unserem Roboter können wir sämtliche Prozesse um die Spritzlackierung abbilden, auch elektrostatische Lackierungen. Wir sind ATEX II zertifiziert."  

Lesen Sie den gesamten Beitrag in BESSER LACKIEREN 04/2018 auf S. 4.

Zum Netzwerken:
Remmers GmbH, Löningen, Elmar Kaiser, Tel. +49 5432 83 192, ekaiser@remmers.de, www.remmers.com

Sie haben BESSER LACKIEREN noch nicht abonniert? 

Besuchen Sie unseren BESSER LACKIEREN-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement inklusive digitalen Zugriffs. 

Das Abo beinhaltet die elektronische Version der Zeitschrift für fünf Personen. Damit halten Sie sich sowie Ihre Mitarbeiter und Kollegen gleichzeitig auf dem neuesten Stand. Sie können die Artikel auf Ihrem Rechner, Tablet oder Smartphone auch speichern und später ausdrucken.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Video

BL_neues-Video-teaser


 

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Bücher