Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technologien & Substrate > Metalllackierung > Fön für Stahlbauteile

22.11.2017

Metalllackierung

Metalllackierung: 24.10.2017

Fön für Stahlbauteile

The Coatinc Company lackiert und trocknet Brückenbauteile

"Wir bieten in Saarlouis jetzt auch die Nasslackierung von verzinkten und schwarzen Stahlbauteilen an", berichtet Hans-Georg Alff, Geschäftsführer der Coatinc Becker GmbH Saar­-louis, der Coatinc Mannheim GmbH und der Coatinc Rhein Main GmbH.

BL_17_2017_T1_Coatinc_Bi1.tif_preview.jpg

Die Decklackierung orientiert sich an den Kundenwünschen. Fotos: Coatinc Becker Saarlouis

Alle Unternehmen gehören zu The Coatinc Company (TCC), die bundesweit unterschiedliche Verfahren zur Oberflächenveredelung einsetzt. Ergänzend zur bestehenden Nasslackieranlage in Mannheim hat der Verbund Ende August 2017 in Saarlouis-Fraulautern eine neue Nasslackierlinie in Betrieb genommen.

Lackiererei mit Gleisanschluss

Das Areal verfügt über eine 9000 m² umfassende Lagerfläche sowie einen Gleisanschluss. Beides ist notwendig, denn hier werden neben Kleinteilen für Schlossereien auch große und lange Stahlbauteile beschichtet, die z.B. im Brückenbau und als Tragelemente bei Neu- und Sakralbauten zum Einsatz kommen. Der Beschichtungsprozess der schwarzen Werkstücke beginnt mit der Reinigung in der Strahlkammer, die als Durchlaufstrahl- und als Handstrahlanlage konzipiert ist. "Durch den Einsatz unterschiedlicher Strahlmittel erreichen wir alle Rautiefen, die unsere Kunden fordern", erklärt Alff. Für die schwarzen Stahlbauteile setzt das Unternehmen eine manuell applizierte Zinkphosphatierung als Grundierung ein. Die anschließende Decklackierung orientiert sich an den Kundenwünschen. "Wir sind Spezialisten für mehrlagige Systeme und applizieren PUR- und Epoxidharzlacke manuell im Airless- oder Airmix-Verfahren." Verarbeitet werden u.a.  Beschichtungssysteme nach dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG), feuerhemmende Lackierungen (R30 bis R120) sowie lösemittelfreie und lösemittelhaltige Systeme. TCC bietet in Saarlouis-Fraulautern das gesamte RAL-Farbspektrum an und hat für Kleinaufträge, die binnen kurzer Zeit bearbeitet und ausgeliefert werden sollen, eine vollautomatische Farbmischanlage installiert.

Im Zweischichtbetrieb lackiert das Unternehmen 60 – 85 t verzinkte und schwarze Stahlbauteile pro Tag.

Im Zweischichtbetrieb lackiert das Unternehmen 60 – 85 t verzinkte und schwarze Stahlbauteile pro Tag.

Forcierte Trocknung

Highlight der neuen Nassbeschichtungslinie ist die Anlage für die forcierte Trocknung, die – wie das gesamte Anlagenkonzept – von den Mitarbeitern der Coatinc Becker GmbH selbst entwickelt wurde. Bei der Trockenanlage handelt sich um eine Wärmezone, die wie der Trockner in einer Autowaschstraße auf Schienen läuft und von oben und von beiden Seiten warme Luft auf das Werkstück bläst. Vom Prinzip her kann TCC damit unendlich lange Werkstücke trocknen, ist jedoch durch die Produktionshalle auf eine Länge von 24 m begrenzt. "Mit diesem System können wir selbst Werkstücke mit einem mehrschichtigen Aufbau nach nur wenigen Tagen ausliefern", freut sich Hans-Georg Alff. Obwohl die neue Nasslackierung erst Ende August ihren Betrieb aufgenommen hat, arbeitet TCC bereits in zwei Schichten. Damit lackiert das Unternehmen 60 – 85 t pro Tag, mit dem Dreischichtbetrieb kann TCC die Kapazitäten auf rund 120 t pro Tag erweitern.

Zum Netzwerken:
The Coatinc Company, Coatinc Becker Saarlouis, Saarlouis, Hans-Georg Alff, Tel. +49 6831 8907-21, hg.alff@coatinc.com, www.coatinc.com

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Aktuelle Bücher

Verwandte Inhalte

Am 26. und 27. November trafen sich führende Akteure aus der industriellen Lackiertechnik auf der ersten besser lackieren. Benchmark-Konferenz in Bad Nauheim.
Das Highlight der Veranstaltung war die Preisverleihung des ersten besser lackieren. Green Award 2013.