Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technologien & Substrate > Nasslackieren

18.08.2017
Nasslackieren
168 Element(e) für Nasslackieren
Jürgen Hütter 2_preview.jpg

Kategorie: Nasslackieren, 08.08.2017

Druckluft von LABS befreien

Druckluft kann bei Lackierfehlern eine entscheidende Rolle spielen, denn sie enthält Feuchtigkeit, Staubpartikel und Öle, die sich auf der Oberfläche des Werkstücks absetzen und an diesen Stellen die Beschichtung verhindern können.

mehr

BL_12_2017_T1_WBcoatings_Bi2_preview.jpg

Kategorie: Nasslackieren, 14.07.2017

Chrom-Lack ohne Chrom

Um eine glänzende Oberfläche zu erhalten, werden Substrate aus Kunststoff mit Aluminium oder Chrom bedampft. Eine chromfreie Alternative bietet ein dreischichtiges Lacksystem, das mit handelsüblichen Applikationssystemen aufgetragen wird.

mehr

BL_10_2017_T1_Arbeitsschutz_2Ka_Bi1_preview.jpg

Kategorie: Nasslackieren, 09.06.2017

Arbeitsschutz bei 2K-Wasser­lacken: Doch nicht so einfach?

Wasserlacke werden oft als unbedenklicher als Lösemittellacke empfunden. Doch auch diese Lacke können bei unsachgemäß angewandtem Arbeitsschutz zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

mehr

BL_07_2017_IPA_Bauteilplanung_preview.jpg

Kategorie: Nasslackieren, 24.04.2017

Steter Tropfen: Selektive ­Mehrfarbenbeschichtungen

Um eine höchstmögliche Flexibilität für individuelle Lackierungen zu erhalten und gleichzeitig Arbeitsschritte einzusparen, ist eine Technologie erforderlich, die einen randscharfen Lackauftrag ohne Maskierung mit vorhandenen Lacksystemen ermöglicht. Aktuell beschäftigen sich Wissenschaftler des Fraunhofer IPA mit dem Drop-on-Demand-Verfahren, das Bauteile selektiv randscharf und damit maskierungsfrei beschichtet.

mehr

BL_4_2017_T1_Haas_Bi1_preview.jpg

Kategorie: Nasslackieren, 06.03.2017

Overspray auffangen und wie eine Folie abziehen

Das Unternehmen Haas hat ein neues System zur Nasslackabscheidung entwickelt. Es verringert die laufenden Kosten durch wiederverwendbare Abscheiderlamellen, leicht austauschbare Feinfilter und die Reduzierung des Abfallvolumens.

mehr