Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technologien & Substrate > Pulverbeschichten > Pulversymposium 2018

18.09.2018

Pulverbeschichten

Pulverbeschichten: 15.01.2018

Pulversymposium 2018

Dresdner Pulversymposium präsentiert technologische Highlights und deckt Einsparpotenziale auf

Größter Branchentreff am 25. und 26. Januar 2018 bietet Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zeigt Wege, innovative Ideen im eigenen Betrieb umzusetzen und Pulverlackieranlagen effizienter zu betreiben.

Mit durchdachten Konzepten bei allen Verfahrensschritten können Anlagenbetreiber viele Kosten einsparen. Foto: Alufinish

Mit durchdachten Konzepten bei allen Verfahrensschritten können Anlagenbetreiber viele Kosten einsparen. Foto: Alufinish

Notwendig für ein zukunftsfähiges Betreiben von Lackieranlagen ist ein beständiger Informationsaustausch. Experten der Pulverlackierbranche vermitteln auf dem Dresdner Pulversymposium aktuelle Praxistipps und Möglichkeiten, Kosten einzusparen. Bereits zum 28. Mal findet das Pulversymposium statt - zum größten Branchentreffen kommen Teilnehmer aus Deutschland und den angrenzenden Ländern. Es wird über technische Neuentwicklungen diskutiert sowie über aktuelle Herausforderungen an eine moderne Pulverbeschichtung oder komplizierte Aufgabenstellungen aus den ansteigenden Qualitätsanforderungen der Kunden. Außerdem präsentiert eine begleitende Fachausstellung Neuentwicklungen der Lieferanten der Pulverlackindustrie. Eine exklusive Umfrage in besser lackieren. Nr. 1/2018 unter Referenten des Dresdner Pulversymposiums zeigt die Trends für die Pulverlackierung in 2018 auf und wie sich diese wirtschaftlich realisieren lassen. Eine Besonderheit mit hohem Nutzwert für Pulverlackierer ist die Praxisorientierung der Vorträge. Im Mittelpunkt stehen konkrete technische Tipps und Praxislösungen, welche die Teilnehmer am Symposium direkt in ihren Lackierbetrieben umsetzen können.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in Ausgabe 1/2018 auf S. 8 & 9.

Zum Netzwerken:
Alufinish GmbH & Co. KG, Andernach, Jürgen Uhrmann, Tel. +49 160 93947224, juergen.uhrmann@alufinish.de, www.alufinish.de
Dr. Herrmann GmbH & Co., Dresden, Andreas Dittrich, Tel. + 49 351 496-1103, a.dittrich@dr-herrmann-gmbh.de, www.dr-herrmann-gmbh.de
H2O GmbH, Steinen, Thomas Dotterweich, Tel. +49 7627 9239306, thomas.dotterweich@h2o-de.com, www.h2o-de.com
Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf, Nicole Völler, Tel. +49 151 11431186, nicole.voeller@henkel.com, www.henkel-adhesives.de
Herding GmbH Filtertechnik, Amberg, Anton Ritter, Tel. +49 9621 630-116, anton.ritter@herding.de, www.herding.de
Leutenegger + Frei AG, CH-Andwil, Roland Benz, Tel. +41 71 388 8447, rbenz@leutenegger.com, www.leutenegger.com
Nordson Deutschland GmbH, Erkrath, Michael Lazin, Tel. +49 211 9205-141, michael.lazin@nordson.com, www.nordson.com
SurTec Deutschland GmbH, Zwingenberg, Sascha Glück, Tel. +49 151 10821186, sascha.glueck@SurTec.com, www.surtec.com
J. Wagner GmbH, Markdorf, Hans-Joachim Heyn, Tel. +49 151 52637615, hans-joachim.heyn@wagner-group.com, www.wagner-group.com

Sie haben BESSERLACKIEREN noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren besser lackieren.-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Verwandte Inhalte

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 08.05.2018

Die freie Oberflächenenergie

Die freie Oberflächenenergie ist beim Lackieren eine sehr wichtige Größe, da selbst das beste Lackmaterial nicht brauchbar ist, wenn seine freie Oberflächenenergie nicht auf das Substrat abgestimmt wurde. Das jetzt veröffentlichte Video zeigt, was bei der Anwendung zu beachten ist.

mehr
Bücher