Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Firmen & Märkte > Unternehmensmeldungen > Benseler: Neue Produktions- und Logistikha...

28.01.2020

Unternehmensmeldungen

Unternehmensmeldungen: 19.08.2013

Benseler: Neue Produktions- und Logistikhalle in Frankenberg

Die logistischen Anforderungen der Automobilhersteller an ihre Zulieferer steigen stetig. Mit der neuen Produktions- und Logistikhalle schafft Benseler Sachsen jetzt optimale Voraussetzungen, um Warenein- und -ausgänge zukünftig noch strukturierter und schneller abzuwickeln.

Mit der neuen Produktions- und Logistikhalle schafft Benseler Sachsen optimale Voraussetzungen. Quelle: Benseler

Mit der neuen Produktions- und Logistikhalle schafft Benseler Sachsen optimale Voraussetzungen. Quelle: Benseler

Bereits Anfang des vergangenen Jahres starteten in Frankenberg die Planungen für das neue Logistikzentrum, Baubeginn war Oktober 2012. Seit der Fertigstellung im Juli 2013 bringt das Unternehmen dort Automobilteile unter, die aufgrund ihrer Größe besondere logistische Bedingungen erfordern. So lagern im Neubau beispielsweise Hauben und Türen, die zuvor vor Ort eine kathodische Tauchlackierung (KTL) erhalten, sowie andere große Außenanbauteile wie Dachspoiler oder Verdecke, die vorab in Wagenfarbe nasslackiert wurden.
Während die Waren bisher nur über eine Ladeschleuse abtransportiert werden konnten, verfügt die neue Halle über drei Anfahrmöglichkeiten – zwei zur Auslieferung KTL-beschichteter Teile, eine für nasslackierte Komponenten. Somit kann Benseler die Lkw-Standzeiten deutlich verkürzen. Mit dem neuen Logistikzentrum ist der Beschichtungsspezialist außerdem eines der ersten Unternehmen deutschlandweit, die mit Gigalinern angefahren werden können. "Diesen Aspekt sehen zwischenzeitlich einige Großkunden als wichtigen Bestandteil der Zusammenarbeit an", erklärt Dr. Wilfried Müller, Geschäftsführer der Benseler Sachsen GmbH & Co. KG. Der genaue Flächenbedarf der Gigaliner, die Strecke zur neuen Halle und vor allem die Schleppkurven bei der Hallenumfahrt sind in Zusammenarbeit mit einem Ingenieurbüro berechnet und geplant worden. Bereits im April zeigte eine Livefahrt die optimale Befahrbarkeit des Werksgeländes mit Gigalinern bis hin zur nahe gelegenen Auffahrt auf die Bundesstraße.
Um mit der erhöhten Auslieferungsgeschwindigkeit an den Schleusen Schritt zu halten, hat Benseler die internen Warenflüsse verbessert. Im vorgelagerten Logistik-Verwaltungsgebäude werden die Prozesse geplant und strukturiert. Durch eine optimale Vorkommissionierung der Waren und dank direkter Warenwege kann der Versandvorgang deutlich beschleunigt werden. Die Fahrer der anliefernden und abholenden Lkw melden sich an der Pforte an, bekommen ihre Papiere und werden direkt zur nächsten freien Schleuse weitergeleitet. So lassen sich am Standort künftig bis zu 100 Lkw pro Tag abfertigen.
Für einen anstehenden Großauftrag hat Benseler ebenfalls bereits vorgesorgt. Ab Herbst dieses Jahres werden in Frankenberg Komponenten für Elektrofahrzeuge beschichtet. Um den Auftrag möglichst effizient abzuwickeln, ist hierfür in der neuen Logistikhalle eine entsprechende Produktionsfläche vorgesehen. So können die Bauteile ohne großen internen Transportaufwand gelagert, beschichtet und ausgeliefert werden.

Benseler Sachsen GmbH & Co. KG, Frankenberg , Dr. Wilfried Müller, Tel.  +49 37206 661-0, info@benseler.de, www.benseler.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Ihr Redaktions-Kontakt

Jola Horschig

Jola Horschig - Redaktion besser lackieren

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-322

zum Formular

Ihr Media-Kontakt

Christian Pahl

Christian Pahl

Sales Manager

BESSER LACKIEREN

T +49 511 9910-347

M +49 151 40260-786

zum Formular