Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Firmen & Märkte > Unternehmensmeldungen > Big Data in der Praxis

09.12.2019

Unternehmensmeldungen

Unternehmensmeldungen: 07.08.2019

Big Data in der Praxis

Experten des BESSER LACKIEREN Leserbeirates diskutieren im Podcast über Trends der Datenanalyse

Der neue BESSER LACKIEREN Podcast zum Thema "Big Data" steht jetzt zum Download oder Streamen auf www.besserlackieren.de/Podcast bereit.

Einige Teilnehmer des BESSER LACKIEREN Podcast (v.l.n.r.) M. Fleer, M. Kopp, O. Weist und S. Becker. Foto: Redaktion

Einige Teilnehmer des BESSER LACKIEREN Podcast (v.l.n.r.) M. Fleer, M. Kopp, O. Weist und S. Becker. Foto: Redaktion

Vor kurzem hat sich das BESSER LACKIEREN Redaktionsteam mit seinem Leserbeirat zu einem Arbeitstreffen bei Lohnbeschichter Stoz in Rottenburg zusammengefunden. Dabei ist u.a. ein spannender Podcast zum Thema Big Data entstanden, in dem die Lackierexperten aus den unterschiedlichsten Bereichen über aktuelle Herausforderungen der Datenanalyse diskutieren. Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, über www.besserlackieren.de/Podcast den Podcast zu streamen oder für einen späteren Zeitpunkt downzuloaden. Nutzen Sie Reisewege, um sich on-the-fly über aktuelle Entwicklungen in der Lackiertechnik zu informieren – ganz ohne Zeitverlust und fast schon nebenbei. Die Fachdiskussion ist ca. 25 min lang. Im Folgenden wird eine kurze Zusammenfassung der Gesprächsrunde wiedergegeben, um Ihnen bereits vorab die Kernpunkte des aktuellen BESSER LACKIEREN Podcasts näher zu bringen.

Diskussionsschwerpunkt

Ist Big Data tatsächlich ein Thema für die Lackierung? Wolfgang Schaefer, Geschäftsführer der FAS, bewertet den aktuellen Stand der Datenanalyse derzeit noch als zwiegespalten. Anwendern ist durchaus bewusst, wie wichtig das Thema ist. Dennoch liegen relevante Informationen meist lückenhaft und zudem nicht zentralisiert vor, wodurch datenbasierte Problembewertungen gebremst werden. Dabei steckt darin ein großes Zukunftspotential, dem sich kein Unternehmen verschließen sollte. Bereits Erfahrung mit der Datenanalyse hat Oliver Weist, Geschäftsführer der WWO (weist + wienecke oberflächenveredelung GmbH) im eigenen Unternehmen gemacht. Schon seit längerer Zeit nimmt der Lohnbeschichter viele Daten kontinuierlich auf, um eine systematische Aufarbeitung des Prozesses umzusetzen. Auch bei der Stoz GmbH, einem Lohnbeschichterunternehmen mit Ausrichtung auf Nasslackapplikation, werden Daten schon seit längerer Zeit gesammelt. Ein aktuelles Thema ist dort die Auswertung der massenhaft im SPS-System anfallenden Daten.

Datenbanken und Analysen

Carsten Mohr, Lackierereileiter bei Audi in Ingolstadt, sieht die Zukunft auch darin, Datenbanken mit allen relevanten Informationen des Prozesses und deren Peripherie zu füllen. Doch wer kümmert sich um die Identifikation relevanter Daten, deren Aufnahme und Analyse? Die Experten sind der Meinung, dass es zukünftig Teams aus Lackierern und Analysten geben wird, die sich um die Datenauswertung kümmern. Dafür muss laut Mohr aber zunächst eine Mindsetänderung stattfinden und zwar bei allen Beteiligten. Jeder Einzelne muss sich der eigenen Verantwortung unmittelbar bewusst sein.

Dies war nur ein Ausschnitt aus der spannenden Diskussion des BESSER LACKIEREN ­Podcasts. Weitere Teile vertiefen den Umgang mit dem transparenten Mitarbeiter, Schnittstellen und der Einbindung der Datenanalyse in den Prozess. Hören Sie rein und überzeugen Sie sich selbst unter: www.besserlackieren.de/Podcast

Zum Netzwerken:
BESSER LACKIEREN, Dr. Astrid Günther, Hannover, Tel. +49 511 9910-323, astrid.guenther@vincentz.net, www.besserlackieren.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Ihr Redaktions-Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Ihr Media-Kontakt

Christian Pahl

Christian Pahl

Sales Manager

BESSER LACKIEREN

T +49 511 9910-347

M +49 151 40260-786

zum Formular