Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Firmen & Märkte > Unternehmensmeldungen > „Chromfreie Systeme sind eine echte Altern...

13.11.2019

Unternehmensmeldungen

Vorbehandeln & Entlacken, Unternehmensmeldungen: 21.01.2011

„Chromfreie Systeme sind eine echte Alternative“

Die MacDermid GmbH hat jetzt neue Vorbehandlungs­verfahren für die Pulverbeschichtung entwickelt, die das Unternehmen u.a. auf dem Dresdner Pulversymposium 2011 vorstellt. Darüber sprach ­besser lackieren! mit Stefan Lenzer, Product Manager ­Metallurgy.

Stefan Lenzer

Stefan Lenzer

Welche Auswahlkriterien für ein spezielles Vorbehandlungsverfahren spielen für Beschichter momentan und in Zukunft die größte Rolle?

Die Entscheidung für ein bestimmtes System hängt von der vorhandenen Anlagensituation, der Qualitätsanforderung und dem zu beschichtenden Substrat ab. Kostenoptimierte Lösungen werden auch in 2011 eine herausragende Rolle spielen. Aufgrund der Umweltsituation wird die Umstellung von chromhaltigen Produkten auf chromfreie Systeme weiter voranschreiten. Die Umstellung kann je nach dem vorhandenen Anlagenaufbau ohne oder mit nur geringen Umbauten vorgenommen werden. Chromfreie Systeme mit Qualicoat und/oder GSB Zulassung garantieren den geforderten Qualitätsstandard und sind eine echte Alternative.

An welchen technischen Neuentwicklungen im Bereich der Vorbehandlung für die Pulverbeschichtung arbeitet MacDermid momentan?

Wir führen in 2011 das chromfreie no-rinse Verfahren "Iridite NR4T" und das ebenfalls chromfreie rinse Verfahren "Iridite EXD" für die Aluminiumvorbehandlung vor der Pulverbeschichtung in den Markt ein. "Iridite NR4T" hat den Vorteil, dass die gebildete Konversionsschicht sichtbar gemacht werden kann bzw. detektierbar ist und somit behandelte von unbehandelten Oberflächen einfach zu unterscheiden sind. "Iridite EXD" ist bereits in Tauch-, Spritz- und Vertikalanlagen im Einsatz und weist eine sehr gute Lackhaftung und hohen Unterrostungsschutz auf. Das System ermöglicht eine hohe Einbrenntemperatur von bis zu 160 °C und erhöht die Adhäsion des Pulverlacks auf Polyamidsubstraten, die besonders in der Fensterprofilfertigung immer mehr Verwendung finden. Es senkt die Prozesskosten für den Anwender erheblich. Daneben laufen in unserem Hause intensive Forschungsarbeiten an phosphatfreien Vorbehandlungen für Eisen- und Stahloberflächen sowie umweltfreundlichen Reinigern.

Wie profitieren Beschichter davon?

Mit den chromfreien "Iridite"-Verfahren sind Prozesse erhältlich, die auf unterschiedlichsten Aluminiumsubstraten, sogar feuerverzinkten Oberflächen, einen hohen Korrosionsschutz und eine sehr gute Lackhaftung liefern. "Iridite EXD" ist rein anorganischer Natur und enthält keine stö­renden Polymerverbindungen. Eine signifikant längere Standzeit und somit eine weitaus höhere Wirtschaftlichkeit für den Beschichter sind gegeben. Die Umwelt und der Mitarbeiter werden nicht mehr den Gefahren beim Umgang mit giftigen Chromverbindungen ausgesetzt. Die komplizierte und kostenintensive Abwasserbehandlung zur Chromentgiftung fällt gänzlich weg. Die Lagerung ist unproblematisch; hohe Auflagen wie bei der Lagerung von giftigen Stoffen existieren nicht.

MacDermid GmbH, Forst, Stefan Lenzer, Tel. +49 7251 98170, slenzer@macdermid.com, www.macdermid.com

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie: ,

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Ihr Redaktions-Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Ihr Media-Kontakt

Christian Pahl

Christian Pahl

Sales Manager

BESSER LACKIEREN

T +49 511 9910-347

M +49 151 40260-786

zum Formular