Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Firmen & Märkte > Unternehmensmeldungen > „Die Technologie wird sich am Markt durchs...

14.10.2019

Unternehmensmeldungen

Unternehmensmeldungen: 18.02.2011

„Die Technologie wird sich am Markt durchsetzen“

Die Kosanke Oberflächenbeschichtung in Ludwigslust befindet sich aktuell in einem laufenden Insolvenzverfahren und hat den Produktionsbetrieb seit dem 1. Dezember 2010 eingestellt. Das Unternehmen hatte sich u.a. auf die Pulverbeschichtung von MDF spezialisiert und 2007 eine neue Lackieranlage in Betrieb genommen. Über die Hintergründe und Perspektiven sprach besser lackieren! mit Wolfgang Kosanke.

Die Technologie – hier die elektrostatische Pulverapplikation auf MDF-Werkstücken mit Automatikpistolen – ist ausgereift und wird sich am Markt etablieren, so Wolfgang Kosanke. Quelle: Kosanke

Die Technologie – hier die elektrostatische Pulverapplikation auf MDF-Werkstücken mit Automatikpistolen – ist ausgereift und wird sich am Markt etablieren, so Wolfgang Kosanke. Quelle: Kosanke

Was waren die Hintergründe für die Insolvenz Ihres Unternehmens?
Wir sind mit einem neuen Produkt gestartet und gleich nach unserem Start in die Auswirkungen der Finanzkrise geraten. Viele von uns eingeplante Kunden waren durch die Krise verhalten und hielten sich mit Aufträgen zurück. Dadurch waren wir gezwungen, uns komplett umzuorientieren und eine ganz andere Kundenklientel zu suchen. Dieses gelang auch sehr gut, da das Produkt vielseitig Anwendung finden kann. Wir haben sehr viele und gute Aufträge aus allen Bereichen der Möbelindustrie bearbeiten können, aber die Stückzahlen waren einfach zu gering. Das Resultat war, dass wir die Anlage nicht ausreichend auslasten konnten, denn diese Anlage wurde für hohe Stückzahlen gebaut.

Seit Jahren wird versucht, das Pulverbeschichten von MDF am Markt zu etablieren. Trotzdem ist die Technologie immer noch eine Nischenanwendung, die sehr häufig skeptisch betrachtet wird. War die Technologie "Pulvern von MDF" auch ein Grund für die Insolvenz Ihres Unternehmens?
Ein eindeutiges "Nein". Die Technologie ist ausgereift und wird sich auf dem Markt etablieren. Das Verfahren hat so viele Vorteile, so dass es sich in der Zukunft auch durchsetzen wird. Davon bin ich überzeugt.

Wolfgang Kosanke

Wolfgang Kosanke

Die Anzahl der Unternehmen, die derzeit die Pulverbeschichtung von MDF anbietet, ist überschaubar. Wie schätzen Sie das Potenzial der Technologie aktuell ein und wann wird sich das Verfahren aus Ihrer Sicht etablieren?

Kleinere Anlagenkonzepte

Die Firmen, die in Europa das Verfahren der Pulverbeschichtung von MDF (NT-Pulver) einsetzen, beherrschen dieses auch sicher. Damit sich das Verfahren etablieren kann, müssen mehr Anlagen entstehen, wahrscheinlich sind dabei auch kleinere und damit flexiblere Anlagen von Vorteil. Die Konzepte dafür haben wir schon entwickelt.

Wie geht es mit der Kosanke Oberflächenbeschichtung weiter und welche beruflichen Ziele verfolgen Sie?
Die Kosanke-Gruppe als Firma wird es nicht mehr geben, sie existiert nicht mehr. Auch die Aktivitäten vom Insolvenzverwalter konnten die Kosanke-Gruppe nicht retten. Das angesammelte Wissen um die Technologie des Beschichtens von MDF und anderen sensiblen Materialen sowie auch das Wissen um den dazugehörigen Anlagenbau bleibt erhalten und kann jederzeit bei Kosanke abgerufen werden.

Wolfgang Kosanke, Schwerin, Tel. mobil +49 162 422 31 78, wolfgang@kosanke.de, www.kosanke.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Ihr Redaktions-Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Ihr Media-Kontakt

Christian Pahl

Christian Pahl

Sales Manager

BESSER LACKIEREN

T +49 511 9910-347

M +49 151 40260-786

zum Formular