Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Firmen & Märkte > Unternehmensmeldungen > Innovationen in der Reinigungstechnik forc...

24.03.2019

Unternehmensmeldungen

Unternehmensmeldungen: 23.03.2015

Innovationen in der Reinigungstechnik forcieren

FiT gründete Arbeitsausschuss "Forschung"

Vor dem Hintergrund weiter steigender Qualitäts- und Effizienzanforderungen in der Bauteilreinigung hat der Fachverband industrielle Teilereinigung e.V. (FiT) jetzt den Arbeitsausschuss "Forschung" ins Leben gerufen. Aufgabe und Ziel dieses Ausschusses ist es, die für eine wissensbasierte, qualitätssichernde Prozessführung entsprechend der vom FiT erarbeiteten Leitlinien erforderlichen Innovationen herauszuarbeiten, zu konkretisieren, entsprechende Forschungsprojekte zu initiieren sowie zu koordinieren.

Industrielle Bauteilreinigung funktioniert – meist erfahrungsbasiert. Dies reicht jedoch nicht aus, um den weiter steigenden Qualitäts- und Effizienzanforderungen in der Bauteilreinigung zukünftig gerecht zu werden. Erforderlich ist eine – wie in anderen wertschöpfenden Fertigungsbereichen seit langem übliche – wissensbasierte Prozessführung. Der FiT hat dafür zunächst Leitlinien für eine qualitätssichernde Prozessführung erarbeitet und veröffentlicht. Um sie in der Praxis umzusetzen, sind jedoch innovative Entwicklungen in Technik sowie neue Methoden der Wissensverknüpfung, -speicherung und -vermittlung unverzichtbar. Konsequenterweise hat der Fachausschuss Reinigen des Fit nun einen Arbeitsausschuss Forschung gegründet, der von Marc Mauermann geleitet wird. Der stellvertretende Leiter des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV in Dresden verfügt über jahrelange Erfahrung in der vorwettbewerblichen, anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung im Bereich der industriellen Reinigungstechnik.

Der Arbeitsausschuss Forschung ist Ansprechpartner von Anbietern und Anwendern für anwendungsorientierte, vorwettbewerbliche Forschung im Bereich der industriellen Teilereinigung. Darüber hinaus sieht er seine Aufgaben in der Verknüpfung von Grundlagenkenntnissen und Branchenerfahrungen zu Reinigungsverfahren, Chemie, Prozessführung sowie Mess- und Prüftechnik. Wissenslücken zu schließen, wenn es um verfahrenstechnische Grundlagen, die wissensbasierte Prozessführung sowie Verfahren und Techniken für die Prozessüberwachung und Teilekontrolle geht, zählt ebenfalls zu den Zielen. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit bildet die Identifizierung von offenen verfahrens- und prozesstechnischen Fragestellungen, die Ableitung von Forschungsansätzen sowie die Initiierung, Organisation und Koordination entsprechender Forschungsprojekte.

Zentralverband Oberflächentechnik e.V., Hilden, Christoph Matheis, Tel. +49 2103 255610, mail@zvo.org, www.zvo.org, www.fit-online.org

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Ihr Redaktions-Kontakt

Dr. Astrid Günther

Dr. Astrid Günther

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-323

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Ihr Media-Kontakt

Christian Pahl

Christian Pahl

Sales Manager

BESSER LACKIEREN

T +49 511 9910-347

M +49 151 40260-786

zum Formular