Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Impulse > Herausforderungen meistern

06.06.2020

Herausforderungen meistern

Verfasst von: Franziska Moennig, Vincentz Network | 16.04.2020

Die globale Welt steht Kopf. Neben den gesundheitlichen Herausforderungen fordern die betrieblichen die komplette Aufmerksamkeit. Das gilt für alle gleichermaßen, somit auch für Industrie- und Lohnbeschichter. Über die Hälfte, nämlich 55%, verzeichnet hier Auftragsrückgänge. Über ein Drittel hat Kurzarbeit angemeldet, fast ein Drittel die Anzahl der Schichten reduziert, so das aktuelle BESSER LACKIEREN-Trendbarometer, (BESSER LACKIEREN 7/2020, S. 12). Anwender nutzen die Zeit jetzt für Wartungsarbeiten, um Investitionen zu planen, Sparpotenziale zu überprüfen oder um sich weiter zu bilden. Das ist sinnvoll und notwendig.Aber es kann kein dauerhafter Zustand sein. Schon jetzt schließt fast ein Viertel der beschichtenden Firmen temporär den Betrieb. Gleichzeitig und trotz der vielen Kurzarbeit ist der interne und externe Koordinations- und Abstimmungsaufwand gestiegen. Neu und auf räumlichen Abstand organisierte Schichtbetriebe, fehlende Rohwaren, auf den Prüfstand zu stellende Lieferketten – für viele Leiter und Planer hat sich das Arbeitspensum verdichtet, die Herausforderungen sind rasant gestiegen. Die Automobilindustrie gar musste ganze Produktionsstätten herunterfahren.
Wie sich die Situation auf industrielle Lackierbetriebe im Einzelnen auswirkt, plus aktuelle Tipps und Handlungsempfehlungen, lesen Sie in BESSER LACKIEREN 7/2020 ab S. 3. Es bleibt die Hoffnung auf eine hinlängliche Bewältigung der Krise und einen guten und schnellen Weg zurück in mehr Normalität.

Zum Netzwerken:
franziska.moennig@vincentz.net

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Suche

Suchtext:

Archiv

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30