Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Luft nach oben

Verfasst von: Paul Lukas Primke, Vincentz Network | 31.01.2019

Der Vorteil dabei – es gibt sicher immer eine Baustelle, die man bedienen kann. Soll ein neues Lacksystem getestet werden? Ist die Vorbehandlung in die Jahre gekommen und steht eine Neuinvestition an? Oder soll vielleicht Geld in neue Prüftechnik gesteckt werden? Um Ihnen ein neutrales Stimmungsbild verschiedener Produkte basierend auf Real-life-Erfahrungen zu bieten, setzt BESSER LACKIEREN gemeinsam mit Beschichtern ab sofort in loser Folge Produkttests um. In der Premiere befassen sich die Tester mit zwei Geräten zur Schichtdickenmessung, wie auf Seite 4 und 5 zu lesen ist. Wenn nicht neu investiert wird oder neue Produkte zum Einsatz kommen sollen – vielleicht steht eine Optimierung Ihres Prozesses an? Das Fraunhofer IPA hat jahrezehntelange Erfahrung in diesem Bereich und zeigt auf Seite 6, wie eine derartige Optimierung umzusetzen wäre. Ein großer Posten im Energieverbrauch stellen Erzeugung und Verbrauch von Druckluft dar. Laut dem Ergebnis des BESSER LACKIEREN Trendbarometers haben bislang bereits knapp 70% der Beschichter ihr Druckluftnetz oder Komponenten der Drucklufterzeugung und Aufbereitung optimiert und sparen Kosten ein, die sie mit der Energie des nächsten Jahres reinvestieren können. Es gibt so viel zu tun – jetzt gilt es nur noch die Frage zu beanworten: Welches Schweinderl hätten`s denn gern?

Zum Netzwerken:
astrid.guenther@vincentz.net

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Suche

Suchtext:

Archiv

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31