Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Industrielle Anwendungen
663 Element(e) für Industrielle Anwendungen
BL_11_2019_Welco1_preview.jpg

Kategorie: Lohnbeschichtung, 24.06.2019

Oberflächen in Designqualität veredeln

Um den Lackieraufwand für die Oberflächenveredelung von Automobil- und Motorradteilen nachhaltig zu senken, entschloss man sich bei WELCO, die Beschichtungsprozesse komplett zu automatisieren. Die Ausschreibung für einen neuen Paintshop erhielt Hersteller Nordson und stattete die Anlage mit dem Pulverzentrum "Spectrum HD" sowie mit "Encore HD"-Automatikpistolen aus.

mehr

BL_11_2019_T1_ERO_Kabe_Bild1_preview.jpg

Kategorie: Nutzfahrzeuglackierung, 22.06.2019

Korrosionsschutz für Weinbaumaschinen

Die ERO GmbH hat ihre Lackierprozesse zentralisiert und setzt bewährte Systeme mit Nasslacken und NT-Pulverlacken ein, um den bestmöglichen Korrosionsschutz gegen Klima, Weinsäure und Chemikalien zu gewährleisten.

mehr

BL_11_2019_T1_DB2_MSG_4Bi_Bi4_preview.jpg

Kategorie: Schienenfahrzeuge, 15.06.2019

Einmal neu bitte!

Aktuell hat das hallische Unternehmen Maschinenbau und Service GmbH Waggonbau Ammendorf (MSG) den Innovationszug der Deutschen Bahn, den advanced TrainLab beschichtet. Das Kerngeschäft von MSG ist die Instandhaltung und Instandsetzung von Triebzügen.

mehr

BL_10_2019_T1_Benken_Bi1_preview.jpg

Kategorie: Lohnbeschichtung, 04.06.2019

Vom Clips bis zum Kranbauteil

Auf die Beschichtung von Werkstücken aus Aluminium und Stahl hat sich die Benken Pulverbeschichtung GmbH spezialisiert. "Wir haben ein sehr, sehr unterschiedliches Teilespektrum und können mit unserer Anlagentechnik außerordentlich flexibel agieren", berichtet Thomas Benken, der zusammen mit seinem Bruder Peter die Geschicke des Familienunternehmens lenkt. Erfolgreich, denn die Pulverbeschichtung arbeitet in drei Schichten.

mehr

BL_10_2019_Brückner_Frei_1_preview.jpg

Kategorie: Sonstige Beschichtungen, 04.06.2019

Mit Pulver- und Nasslack zu homogenen Oberflächen

Um die Fertigungskapazitäten zu erhöhen und die Produktionsabläufe zu beschleunigen, entschied sich der Textilmaschinenhersteller Brückner Textile Technologies für einen neuen Fertigungsstandort vor den Toren der Stadt Tittmoning. Zunächst hatte der Planungsstab bei Brückner das Fraunhofer IPA mit dem Konzept für eine Nasslackierungsanlage beauftragt. Das IPA-Team empfahl jedoch die Beschichtung der Maschinenbauteile mit Pulverlack, weil sich damit die sehr hohen Anforderungen an eine Korrosions- und Chemikalienbeständigkeit erfüllen ließen.

mehr

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

BESSER LACKIEREN