Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Industrielle Anwendungen
607 Element(e) für Industrielle Anwendungen
Kleine Bauteile mit komplexer Geometrie lassen sich mit dem „Aquence“-Verfahren gleichmäßig beschichten.

Kategorie: Lohnbeschichtung, Nutzfahrzeuglackierung, 17.02.2012

Kanten und Innenflächen gleichmäßig stromfrei beschichten

Bei Werkstücken, an denen eine gleichmäßige Beschichtung von Innenflächen und Kanten gefordert ist oder Pulverbeschichtungsverfahren zum Einsatz kommen, bieten chemische Autodepositionsverfahren eine leistungsstarke Alternative gegenüber der kathodischen Tauchlackierung (KTL).

mehr

Kategorie: Lohnbeschichtung, 17.02.2012

Von der Standardbeschichtung bis zur Reinraumqualität

Lohnbeschichter stehen oft unterschiedlichen Qualitätsansprüchen der verschiedenen Kunden und Produkte gegenüber.

mehr

Die moderne Anlage ermöglicht Rotzler die zunehmende Umstellung auf wasserlösliche Lacke. Quelle: Rotzler

Kategorie: Sonstige Beschichtungen, 17.02.2012

Seilwinden effizient und umweltfreundlich beschichten

Neben Umweltschutz waren Qualitätssicherung und -steigerung wichtige Aspekte, die den führenden Anbieter von Seilwinden und Systemen zum Heben und Ziehen von Lasten dazu bewegten, einen Betrag in Millionenhöhe für den Bau einer modernen Lackieranlage zu investieren.

mehr

Die Bauteile tauchen in das KTL-Bad ein. Dort verbleiben sie für ungefähr 1,5 – 2 Minuten. Quelle: Chemetall

Kategorie: Automobillackierung, Vorbehandeln & Entlacken, Umwelttechnik, 16.12.2011

Automobilindustrie setzt auf umweltfreundliche Vorbehandlung

Das Mercedes-Benz Werk Gaggenau hat jetzt seine Vorbehandlung auf die "Oxsilan"-Technologie von Chemetall umgestellt. Der Prozess zeichnet sich durch eine hohe Stabilität aus und die Qualität der Vorbehandlung steht der Zinkphosphatierung in keiner Weise nach.

mehr

Farbige Waschmaschinen und Trockner sind für die Hersteller ein sehr starkes Differenzierungs- und Kundengewinnungsmerkmal. Quelle: Bauknecht Hausgeräte

Kategorie: Sonstige Beschichtungen, Kabinen-Anlagen-Technik, 02.12.2011

„Farben sind ein Unterscheidungsmerkmal“

Bei einigen Haushaltsgeräten wie z.B. Kühlschränken oder Kleingeräten trifft die Bezeichnung "Weiße Ware" längst nicht mehr zu: Verbraucher ziehen Bunt- und Metallicfarben vor. Wie es sich mit diesem Trend bei Waschmaschinen und Trocknern verhält, erfragten wir bei Christian Styra, Abteilungsleiter Lackieranlage bei der Bauknecht Hausgeräte GmbH in Schorndorf und im Leserbeirat von besser lackieren!.

mehr

Kontakt

Jola Horschig

Redaktion

BESSER LACKIEREN

zum Formular

BESSER LACKIEREN