Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Automobillackierung > Alternative für Mehrschicht-Basislacke

29.09.2020

Automobillackierung

Automobillackierung: 04.11.2019

Alternative für Mehrschicht-Basislacke

Pigmentierte stratifizierende „Klarlacke“ als Ersatz

Aktuell setzt das Fraunhofer IPA seine Erfahrungen mit Komponenten-Gradienten in Lackschichten ein, um gefragte Effektfarben ohne den bislang nötigen Aufwand mehrschichtiger Basislackierungen zu erzielen.

Nachweis der erzielten Stratifizierungseffekte. Grafik: Fraunhofer IPA

Nachweis der erzielten Stratifizierungseffekte. Grafik: Fraunhofer IPA

Als mögliche Alternative zu bisherigen Verfahren wird der Versuch unternommen, effektpigmentierte Klarlacksysteme zu entwickeln. Dabei spielen Stratifizierungseffekte eine tragende Rolle. Ziel ist es, die Effektpigmente in der Klarlackformulierung zu stabilisieren und nach Aufbringen des Klarlackes im unteren Basislackschicht-nahen Bereich zu stratifizieren. Die begehrten Effekte könnten so schneller sowie mit reduziertem Aufwand und folglich kostengünstiger erreicht werden.
Gelingt die Stratifizierung der Pigmente in den unteren Basislackschicht-nahen Bereichen, werden die Anforderungen an Witterungsbeständigkeit, Oberflächenglanz, mechanischen Schutz und Reparaturfähigkeit wie bei konventionellen Lackierungen erfüllt.Das Fraunhofer IPA kann bereits vielversprechende Untersuchungsergebnisse präsentieren: Es lassen sich statistisch signifikante Anreicherungen von speziell oberflächenmodifizierten Effektpigmenten zwischen Bindemittel- und Härter-Komponenten erreichen. Damit sind unter bestimmten Voraussetzungen auch effektpigmentierte "Klarlacke" realisierbar. Es wird zukünftig möglich sein, sowohl bestehende, als auch ganz neue Effekte relativ robust, kostengünstig und einfach zu erreichen.
Tiefergehende Informationen in BESSER LACKIEREN 18/2019.

Zum Netzwerken:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart,
Dr. Michael Hilt, Tel. + 49 711 970 3820, michael.hilt@ipa.fraunhofer.de,
Dr. Marc Entenmann, Tel. + 49 711 970 3854, marc.entenmann@ipa.fraunhofer.de,
Heinz Greisiger, Tel. + 49 711 970 3849, heinz.greisiger@ipa.fraunhofer.de, www.ipa.fraunhofer.de/beschichtung

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

JETZT ANMELDEN

Lacktechnologie & Applikation im medizintechnischen Umfeld

Spannende Vorträge, Diskussionen und eine exklusive Werksführung bei der Siemens Healthineers AG: all das erwartet Sie bei BESSER LACKIEREN VOR ORT bei der Siemens Healthineers AG am 12. Mai 2020 in Kemnath. Sichern Sie sich jetzt einen der limitierten Plätze!

Bild2_Titelbild
BESSER LACKIEREN vor Ort bei Siemens