Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Automobillackierung

Automobillackierung, Automatisierungstechnik: 04.03.2011

Volkswagen setzt auf innovative ABB-Techologie

ABB hat jetzt von Volkswagen, Wolfsburg, einen Auftrag zur Lieferung einer hochmodernen Karosserie-Innenlackierung für die Serienfahrzeuge Golf, G+ und Tiguan erhalten. Der Auftrag umfasst die Planung, Konstruktion, Fertigung, Installation und Inbetriebnahme der kompletten automatischen Applikation für das Basisfahrzeug inklusive Türen und Klappen.

Im Rahmen des Auftrags kommt der Industrieroboter "IRB5400" zum Einsatz. Quelle: ABB

Im Rahmen des Auftrags kommt der Industrieroboter "IRB5400" zum Einsatz. Quelle: ABB

Im Rahmen des Projekts liefert ABB rund 100 Roboter, die im Fertigungsprozess an unterschiedlichen Stellen zum Einsatz kommen. Der Aufbau der Fertigungslinie erfolgt in Wolfsburg und wird im Jahr 2011 umgesetzt. "In Lackierprozessen senken Roboter die Produktionskosten und verbessern nachhaltig die Produktqualität. Produktionsprozesse werden so nicht nur gesichert, sondern auch optimiert und weiterentwickelt", erklärt Peter Smits, Vorstandsvorsitzender von ABB Deutschland und Leiter der Region Zentraleuropa. "Deshalb hat sich Volkswagen für die innovative Lackiertechnologie von ABB entschieden." Gerade im Bereich der Lackierung spielen Qualität und Genauigkeit eine große Rolle. Gleichzeitig reduziert der Einsatz von Robotertechnologie die Umweltbelastung und senkt aktiv den Emissionsausstoß.

ABB AG, Mannheim, Beate Höger, Tel. +49 621 4381 432, presse@de.abb.com, www.abb.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie: ,

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr
Fachliteratur