Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Flugzeuglackierung
54 Element(e) für Flugzeuglackierung
Der Rumpf des „A350“ besteht zu 53% aus leichtem CFK. Das 32 m lange Bauteil ist die größte CFK-Komponente im weltweiten Airbus-Produktionsverbund. Quelle: Airbus

Kategorie: Flugzeuglackierung, 06.05.2011

Großraumflugzeuge effizient lackieren

Bei der Konstruktion des "A350" fiel die Wahl der Entwickler auf CFK als Werkstoff für den Großraumflieger. Anders als bei der herkömmlichen Aluminium-Bauweise fordert die Verarbeitung des Faserverbunds neue Schritte in der Oberflächenbehandlung. Es gilt, zahlreiche Poren in der Oberfläche zu schließen und anschließend mit Farbmaterial zu überziehen.

mehr

In der Montagelinie zum Grundieren des „Join Strike Fighter“ kommt eine chromfreie Grundierung mit reduziertem Implementierungsrisiko für neue Waffenplattformen zum Einsatz.Quelle (fünf Fotos): Deft

Kategorie: Flugzeuglackierung, 06.05.2011

US-Luftwaffe genehmigt komplett chromfreies System

Am Luftwaffenstützpunkt Robbins in Georgia, USA, ist vor kurzem ein Kampfflugzeug "F-15" erfolgreich mit dem komplett chromfreien System von Deft beschichtet worden, bestehend aus Desoxidationsmittel, Konversionsbeschichtung, Grundierung und Hochleistungsdecklack.

mehr

Die Bilder zeigen Beschädigungen aus unterschiedlichen Entfernungen an einem CFK-Bauteil durch Geröll, Hagel oder andere Objekte. Das linke Bild zeigt das beschädigte CFK-Bauteil von hinten, die rechte Abbildung das Werkstück von vorn. Quelle (zwei Fotos): Luna

Kategorie: Flugzeuglackierung, 06.05.2011

Safety first: Signallack macht Schäden sichtbar

Der US-amerikanische Lackhersteller Luna Innovations hat einen Signallack für die Flugzeugindustrie entwickelt, der Schäden in CFK-Verbundwerk­stoffen aufzeigt. Mit diesem Lack ist es ohne aufwendiges Mess-Equipment möglich, Schäden in CFK-Bauteilen aufzuspüren und Flugzeuge damit sicherer zu machen. Was zunächst nur für Militärflugzeuge geplant war, soll jetzt auch bei Verkehrsmaschinen Einsatz finden.

mehr

Die Beschichtung wird manuell appliziert und abschließend poliert. Quelle: TripleO

Kategorie: Flugzeuglackierung, Nasslackieren, 06.05.2011

Mit Nanotechnologie den Luftwiderstand reduzieren und Kosten sparen

Um Treibstoff zu sparen und damit die Kosten zu senken, hat EasyJet kürzlich acht Flugzeuge mit einer Nanobeschichtung ausrüsten lassen.

mehr

Frédéric Lescure

Kategorie: Flugzeuglackierung, 06.05.2011

„Kreativ sein und neue Lösungen bieten“

Nach der Akquise von MagChem sprach besser lackieren! mit Socomore-Chef Frédéric Lescure über die Zukunftstrends bei der Oberflächenbehandlung in der Flugzeugindustrie.

mehr