Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Lohnbeschichtung > Auf die Plätze, fertig, los!

25.09.2020

Lohnbeschichtung

Lohnbeschichtung: 28.08.2018

Auf die Plätze, fertig, los!

Giga Coating fährt die Anlagen für die Beschichtung von Schwerlastgroßteilen in Automobilqualität hoch

Der 13. Juni 2018 hielt für Giga Coating in Twist eine freudige Nachricht bereit: "An diesem Tag bekamen wir die Genehmigung für die Inbetriebnahme der Lohnbeschichtung", erzählt Ralf Saatkamp, Geschäftsführer der System Trailer Fahrzeug GmbH.

Die Pulverkabine ist mit 22 Automatikpistolen ausgerüstet. Foto: Redaktion

Die Pulverkabine ist mit 22 Automatikpistolen ausgerüstet. Foto: Redaktion

Der Hersteller von Sattelaufliegern und Anhängern für Lkw hat im Herbst 2015 die Giga Coating GmbH für die KTL- und Pulverbeschichtung von Schwerlastgroßteilen in Automobilqualität gegründet. Im Februar 2017 begannen die Bauarbeiten für die Halle und rund sechs Monate später startete die Installation der Anlagentechnik mit der Montage der Fördertechnik. Im April 2018 hat der Lohnbeschichter damit begonnen, die Becken für die Vorbehandlung und die Kathodische Tauchlackierung (KTL) zu befüllen und die ersten zu 15,80 m langen, 2,70 m hohe und 1,50 m breiten sowie bis 9 t schweren Werkstücke durch die Strahlanlage laufen lassen. "Mit der Genehmigung konnten wir die Produktion aufnehmen, lassen den Betrieb jedoch kontinuierlich von einem Gutachter u.a. hinsichtlich Emissionen, Immissionen und Schallschutz überwachen. Vorgesehen ist, das Gewerbeaufsichtsamt in drei und in sechs Monaten über die Werte zu informieren", ergänzt Giga Coating Geschäftsführer Ingo Wildermann.

Die Becken für die elfstufige Vorbehandlung (Spritzentfettung,  Tauch­entfettung, zweimal Spülen, Aktivierung, Zinkphosphatierung,  Spülen, Passivierung, VE-Spüle, KTL und Ultrafiltration) sind befüllt.  In den Spülbecken sind zur Verhinderung von Schlieren zusätzliche Reinigungsdüsen installiert.

Die Becken für die elfstufige Vorbehandlung (Spritzentfettung, Tauch­entfettung, zweimal Spülen, Aktivierung, Zinkphosphatierung, Spülen, Passivierung, VE-Spüle, KTL und Ultrafiltration) sind befüllt. In den Spülbecken sind zur Verhinderung von Schlieren zusätzliche Reinigungsdüsen installiert.

Prozesse vorausschauend steuern

Seit dem 13. Juni fährt der Lohnbeschichter die gesamte Anlage hoch und ist mit den ersten Ergebnissen sehr zufrieden. "Alle Lieferanten sind engagiert dabei und unterstützen uns hervorragend", freut sich Wildermann. Im aktuellen Hochfahrbetrieb beschichtet Giga Coating Chassis der System Trailer Fahrzeug GmbH und nutzt die Produktion für die Einstellung und Anpassung der Steuerung über Giga-IT. "Wir haben derzeit ein Programm, mit dem wir den Durchlauf steuern und darauf bauen wir nun kontinuierlich auf", erklärt  Wildermann. Ziel ist, mit dem hauseigenen ERP-System die Prozesse mit Hilfe von Sensor­daten aus den unterschied­lichen Prozessschritten weitestgehend vollautomatisch und vorausschauend zu steuern. Dies beginnt mit der Erkennung der Oberflächengröße und des Gewichts eines Werkstücks, beinhaltet die Prozess­parameter der Arbeitsschritte von der Strahlanlage über Vorbehandlung und KTL bis hin zur Berechnung der Pulvermenge für beschichtete Fläche und den Durchlauf durch die Öfen. Die Steuerung überwacht auch die Qualität der Tauchbecken und sorgt für das frühzeitige Beheizen und Umwälzen der Beckeninhalte sowie die Aktivierung der Öfen.

ENERGIEBESCHAFFUNG
Der optimale Einsatz von Energie beginnt bereits beim Einkauf. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer e.V. (VEA, www.vea.de) hat sich darauf spezialisiert, Unternehmen dabei zu unterstützen und berät sie bei der Auswahl des Energielieferanten und der richtigen Beschaffungsart. Zu den Angeboten des VEA zählen die Preis-, Angebots- und Vertragsprüfung, die Erarbeitung von Beschaffungsstrategien (Vollversorgung, Stichtagsbeschaffung oder Tranchenmodell), die Ausschreibung von Strom und Gas sowie die Prüfung der Rechnungen. Giga Coating arbeitet mit dem Verband zusammen, um die Versorgung mit CO2-neutralem Gas und Strom aus Wasserkraft sicherzustellen.

Zurzeit erfolgen Eingabe und Abstimmung der Daten, damit die entsprechenden Information in Giga-IT hinterlegt sind und die Steuerung schrittweise ihre Aufgaben übernehmen kann. Ein weiteres Ziel ist der energieeffiziente Produktionsprozess. Giga Coating geht dabei innovative und sehr durchdachte Wege. Mit der vorausschauenden Steuerung stellt der Lohnbeschichter sicher, dass alle Prozessschritte – individuell auf jedes Werkstück abgestimmt – zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Qualität und in der richtigen Menge (Strahlmittel, Temperatur, Baddurchmischung, Pulver etc.) zur Verfügung stehen. In der Zwischenzeit werden die Anlagen sozusagen in den Schlafmodus geschickt, um den Einsatz von Energie und Ressourcen soweit wie möglich zu reduzieren. "Was wir an Energie brauchen, muss grün sein", stellt  Saatkamp klar. Aus diesem Grund hat Giga Coating Verträge mit den Stadtwerken Wernigerode abgeschlossen. Der Energieversorger stellt über entsprechende Zertifikate sicher, dass das gelieferte Erdgas CO2-neutral ist und dass für den von Giga Coating verbrauchten Strom elektrische Energie aus Wasserkraftwerken produziert und in das Stromnetz eingespeist wird. Parallel zu dem – eher  unsicht­baren – Aufbau der Steue­rung erhält Giga Coating noch weitere Warenträger, um schrittweise die Kapazitäten ausbauen zu können. Wann soll die Produktion richtig losgehen? "Wir gehen davon aus, dass wir im Herbst 2018 startklar für Aufträge von außen sind", meint Ingo Wildermann.

Am 19. September 2018 findet die nächste BESSER LACKIEREN vor Ort bei der Giga Coating statt. Die Teilnehmer können sich zu ausgewählten Vorträgen und Diskussionen unter dem Motto "KTL und Pulver im XXL-Format" informieren und das Werk besichtigen.

DIE ANLAGE AUF EINEN BLICK
  • Produktionsfläche: ca. 8560 m²
  • max. Werkstückgröße (L x H x B): 15,80 x 2,70 x 1,50 m
  • max. Werkstückgewicht: 9 t
  • Vorbehandlung: Strahlen, Spritzentfettung, Tauchentfettung, Zinkphosphatierung und KTL-Becken
  • vollautomatische Pulverbeschichtung für alle RAL-Töne und Sonderfarben
  • Öfen: zwei KTL-Öfen und zwei Pulvereinbrennöfen in 5,50 m Höhe
  • drei Lkw-Schleusen für Be- und Entladen unter Dach

Zum Netzwerken:
Giga Coating GmbH, Twist, Ingo Wildermann, Tel. +49 5936 9340-799, info@giga-coating.de, www.gigacoating.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

JETZT ANMELDEN

Lacktechnologie & Applikation im medizintechnischen Umfeld

Spannende Vorträge, Diskussionen und eine exklusive Werksführung bei der Siemens Healthineers AG: all das erwartet Sie bei BESSER LACKIEREN VOR ORT bei der Siemens Healthineers AG am 12. Mai 2020 in Kemnath. Sichern Sie sich jetzt einen der limitierten Plätze!

Bild2_Titelbild
BESSER LACKIEREN vor Ort bei Siemens