Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Lohnbeschichtung > Behinderteneinrichtung pulverbeschichtet S...

19.09.2020

Lohnbeschichtung

Lohnbeschichtung: 04.11.2015

Behinderteneinrichtung pulverbeschichtet Stahl - und Aluteile in Industriequalität

Unternehmen können mit Aufträgen an Werkstätten mit behinderten Menschen (WfbM) Ausgleichsabgaben reduzieren

Die Abteilung EPS des Heilpädagogischen Centrums Augustinum (HPCA) pulverbeschichtet vorwiegend Stahlteile, verzinkten Stahl und Aluminiumteile für Kunden unter anderem aus der Möbel-, Bau- und Metallbranche, sowie aus der allgemeinen Blechbearbeitung.

Die Mitarbeiter des HPCA hängen Bauteile für die Vorbehandlung und Beschichtung nach Kundenanforderungen auf. Quelle: HPCA

Die Mitarbeiter des HPCA hängen Bauteile für die Vorbehandlung und Beschichtung nach Kundenanforderungen auf. Quelle: HPCA

Die Art der Werkstücke reichen dabei von Lochblechen bis zu Gussteilen und Blechgehäusen und die Losgrößen bewegen sich im Bereich von wenigen 100 bis mehrere Tausend Stück. Durch Kooperation mit Partnerbetrieben können ebenso KTL-Lackierung und Galvaniküberzüge realisiert werden. "Wir sind wir ein ökonomisch ausgerichteter Produktionsbetrieb, der hinsichtlich Qualität, Termintreue und Preisen durchaus mit Mitbewerbern konkurrieren kann" versichert Reinald Butzmann. Mit größerer Farbauswahl und verbessertem Korrosionsschutz erweitert der Betrieb nun sein Leistungsportfolio.  Beauftragen Unternehmen ab 20 Mitarbeitern, die ihre Quote zur Beschäftigung behinderter Menschen ganz oder teilweise nicht erfüllen, eine Einrichtung wie diese, haben sie die Möglichkeit gemäß § 77 SGB IX ihre Ausgleichsabgabe zu reduzieren.

Lesen Sie den gesamten Beitrag in besser lackieren. Nr. 18/2015.

HPCA-Werkstätten, Werkstätte Harthof, München, Reinald Butzmann, Tel. +49 170 8001271, reinald.butzmann@augustinum.de, www.augustinum.de

Sie haben besser lackieren. noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren besser lackieren.-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

JETZT ANMELDEN

Lacktechnologie & Applikation im medizintechnischen Umfeld

Spannende Vorträge, Diskussionen und eine exklusive Werksführung bei der Siemens Healthineers AG: all das erwartet Sie bei BESSER LACKIEREN VOR ORT bei der Siemens Healthineers AG am 12. Mai 2020 in Kemnath. Sichern Sie sich jetzt einen der limitierten Plätze!

Bild2_Titelbild
BESSER LACKIEREN vor Ort bei Siemens