Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Lohnbeschichtung > Kleinteile und große Werkstücke in bester...

29.09.2020

Lohnbeschichtung

Lohnbeschichtung, Kabinen-Anlagen-Technik: 14.09.2015

Kleinteile und große Werkstücke in bester Qualität beschichten

PBF Fürst investiert in neue Pulver- und Nassbeschichtung

Schon seit längerer Zeit war PBF Fürst mit seiner bestehenden Pulverbeschichtung am Standort Waldkirchen unzufrieden. Mit dem Umzug nach Thurmannsbang hat der ­Lohnbeschichter in eine neue Pulver- und Nassbeschichtung investiert. Die benötigte Fläche ist ca. 600 m² kleiner und die ­realisierte Anlage ermöglicht bessere Oberflächenqualität.

Die Querfahrbühne wird für den senkrechten Transport vor die Kabinen elektrisch und für den Quertransport in die Kabinen manuell bedient. Die Anlagentechnik von rechts nach links: Waschkabine, Haftwassertrockner, Einbrennofen, Pulverkabine und Nasslackierkabine. Quelle (zwei Fotos): Meeh

Die Querfahrbühne wird für den senkrechten Transport vor die Kabinen elektrisch und für den Quertransport in die Kabinen manuell bedient. Die Anlagentechnik von rechts nach links: Waschkabine, Haftwassertrockner, Einbrennofen, Pulverkabine und Nasslackierkabine. Quelle (zwei Fotos): Meeh

"Unsere bestehende Anlage war veraltet und erforderte einen hohen Instandhaltungsaufwand", erzählt Geschäftsführer Herbert Fürst. "Zudem waren wir mit der Qualität der Oberflächen nicht mehr ganz zufrieden." Das Unternehmen agiert als Lohnbeschichter und zeichnet sich durch ein breites Tätigkeitsspektrum aus. Beschichtet werden u.a. kleinere Teile für Elektronikgeräte, Fahrräder und den Fassadenbau, aber auch große Teile für den schweren Stahlbau, für Baumaschinen und für Maschinen für die Landwirtschaft. Das Pflichtenheft für die neue Anlage war umfangreich und beinhaltete u.a. Kriterien wie Übersichtlichkeit, einfache Bedienung, flexible Nutzung, höhere Tragfähigkeit als bisher, Erweiterung der max. Werkstückgröße und natürlich eine einwandfreie Oberflächenqualität. "Um unser Tätigkeitsspektrum weiter auszubauen, haben wir uns außerdem dazu entschieden, die neue Anlage mit einer Nasslackkabine zu ergänzen." Den Auftrag für Planung und Realisierung der Anlage erhielt die Meeh Jumbo Coat GmbH.

Mit dem fahrbaren Sprühkranz sind zwei separate vollautomatische Vorbehandlungslinien für Stahlteile sowie Werkstücke aus Aluminium und verzinktem Stahl möglich.

Mit dem fahrbaren Sprühkranz sind zwei separate vollautomatische Vorbehandlungslinien für Stahlteile sowie Werkstücke aus Aluminium und verzinktem Stahl möglich.

Aufgebaut ist die neue Anlage in Form eines "H". Im linken Schenkel befinden sich im unteren Bereich die Strahlkabine sowie im mittleren und oberen Bereich je ein Aufgabe-/Abnahmeplatz, die beide mit einer Hub- und Senkstation ausgerüstet sind. Im rechten Schenkel sind die Waschkabine, der Haftwassertrockner, der Einbrennofen, die Großraumkabine für die manuelle Pulverbeschichtung, die vollautomatische Pulverkabine mit Rückgewinnungszyklon und Pulverküche sowie die Nasslackkabine angeordnet. Die Verbindung zwischen den einzelnen Anlagenteilen bildet die Querfahrbühne. Sie ist mit zwei Querförderern mit jeweils fünf Schienen ausgestattet, die für den Transport vor die Kabinen elektrisch und für den Quertransport in die Kabinen manuell bedient werden. Die Traversen besitzen eine Tragfähigkeit von 1 t, die durch Kopplung von zwei Traversen auf 2 t erhöht werden kann.

Lesen Sie den gesamten Beitrag in besser lackieren. Nr. 15/2015.

PBF Fürst, Thurmannsbang, Herbert Fürst, Tel. +49 8544 97229-20, info@pbf-fuerst.de, www.pbf-fuerst.de; Meeh Jumbo-Coat GmbH, Wimsheim, Helmut Schultheiß, Tel. +49 7044 95151-0, info@jumbo-coat.de, www.jumbo-coat.de

Sie haben besser lackieren. noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren besser lackieren.-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie: ,

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

JETZT ANMELDEN

Lacktechnologie & Applikation im medizintechnischen Umfeld

Spannende Vorträge, Diskussionen und eine exklusive Werksführung bei der Siemens Healthineers AG: all das erwartet Sie bei BESSER LACKIEREN VOR ORT bei der Siemens Healthineers AG am 12. Mai 2020 in Kemnath. Sichern Sie sich jetzt einen der limitierten Plätze!

Bild2_Titelbild
BESSER LACKIEREN vor Ort bei Siemens