Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Lohnbeschichtung > Umweltfreundlicher entlacken

19.01.2020

Lohnbeschichtung

Lohnbeschichtung, Sonstige Beschichtungen: 08.06.2016

Umweltfreundlicher entlacken

Ein robotergeführter Laser als Entlackungsinstrument verspricht die Klimabelastung zu reduzieren

Die Avans Hoogschool im niederländischen Breda hat in einer Studie die Treibhausgasemissionen verschiedener Entlackungsverfahren miteinander verglichen.

Robotergeführte Entlackungslaser, wie hier das LCR-System, arbeiten bei mitteleuropäischen Temperaturen energieeffizienter. Quelle: LR Systems BV

Robotergeführte Entlackungslaser, wie hier das LCR-System, arbeiten bei mitteleuropäischen Temperaturen energieeffizienter. Quelle: LR Systems BV

Flugzeuge brauchen alle sechs bis sieben Jahre eine neue Lackierung. Der erste Schritt ist die Beseitigung der bestehenden Farbe. Hierzu stehen mehrere Systeme zur Auswahl, mechanisch abrasive oder auch chemische Abtragtechniken. Die mechanisch-abrasive Technik ist arbeitsintensiv, die Lackentfernung durch Chemikalien produziert viel Abfall. Die Robotertechnologie bietet viele Vorteile gegenüber üblichen Methoden. Ein Laserstrahl hoher Leistung entfernt die Lackierung Schicht für Schicht und kann so programmiert werden, dass die Grundierung intakt bleibt. Der Kohlenstoffgehalt ist ein Index, der den Einfluss einer Aktivität oder eines Produkts auf die Umwelt repräsentiert. Für diese Studie verstehen die Autoren darunter die gesamte Palette von Treibhausgasemissionen verursacht durch ein Produkt. Sie wurde mit einem robotergeführten Lasersystem (LCR) der niederländischen Firma LR Systems durchgeführt.

Lesen Sie den gesamten Beitrag in besser lackieren. Nr. 10/2016.

Avans University, NL-Breda, Dr. Stijn Mattheij, pm.mattheij@avans.nl, Jos Gunsing MSc. 1, jtg.gunsing@avans.nl, www.avans.nl; LR Systems, NL-Amsterdam, Peter Boeijink MSc.,Tel. +31 6120 56-271, peter.boeijink@lrsystems.com, www.lrsystems.com

Sie haben besser lackieren. noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren besser lackieren.-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie: ,

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

JETZT ANMELDEN

50 Mitarbeiter, 4 Anlagen, 3 Mio. Teile jährlich:

Digitalisierung? Unbedingt!

Wie meistert der mittelständische Lohnbeschichter Himmelsbach die Digitalisierung? Am 28. November 2019 bietet die Veranstaltungsreihe BESSER LACKIEREN VOR ORT fachlich ausgewählte Vorträge rund um die Produktdigitalisierung sowie Big Data in der Lohnbeschichtung. Eine ausführliche Werksführung rundet den Veranstaltungstag ab.

Himmelsbach_Digitalisierung_055
BESSER LACKIEREN vor Ort bei Himmelsbach