Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Möbellackierung > Mit NT-Dünnschichtpulver Durchlauf erhöhen...

15.11.2019

Möbellackierung

Möbellackierung: 13.04.2015

Mit NT-Dünnschichtpulver Durchlauf erhöhen und Kosten senken

Lista stellt im Werk Bergneustadt komplett auf Niedertemperatur-Dünnschichtlacke um

Die Lista GmbH produziert in Bergneustadt Betriebs- und Lagersysteme aus Stahlblech, das eine Materialstärke zwischen 0,63 und 3,5 mm aufweist.

Die Anlage ist für die maximale Werkstückgröße von 2000 x 750 x 2100 mm (Breite x Tiefe x Höhe) ausgelegt; hier die Hub- und Senkstation an der Aufgabe/Abnahme.Quelle: Lista

Die Anlage ist für die maximale Werkstückgröße von 2000 x 750 x 2100 mm (Breite x Tiefe x Höhe) ausgelegt; hier die Hub- und Senkstation an der Aufgabe/Abnahme.Quelle: Lista

Im Zuge des Herstellungsprozesses werden die Stahlbleche gestanzt, gelocht, gekantet, montiert, mit Schweißrobotern gefügt und als Korpus zur Pulverbeschichtung in die Abteilung Oberflächentechnik transportiert. Im Zuge einer kontinuierlichen Prozessoptimierung hat Lista bereits 2004 auf Dünnschichtpulver umgestellt und sich danach immer wieder damit beschäftigt, diese auch als Niedrigtemperatur-Pulverlack (NT) einzusetzen. Dabei gab es jedoch das Problem, dass nicht alle Farben erhältlich waren. Sie fielen, nachdem CWS Powder Coatings innovative NT-Dünnschicht-Pulverlacke auf den Markt gebracht hatte. Lista testete sie, begann 2014 mit der Umstellung und verarbeitet seit Anfang 2015 fast nur noch NT-Dünnschichtlacke. Der Nutzen: schnellere Applikation, Reduzierung des Materialverbrauchs, weniger Verschleiß und Einsparung von vom 60 m³ Gas pro Tag.

WARUM DAS WICHTIG WIRD
Die Entwicklung von Dünnschichtpulverlacken verfolgte das Ziel, bei gleicher Flächenleistung und höherer Prozesssicherheit Pulver einzusparen. Gleichzeitig erforschten die Lackhersteller gemeinsam mit Lackanwendern die Herstellung von Dünnschichtpulver als Niedrigtemperaturlack (NT). Heute sind Dünnschichtpulver mit niedrigen Einbrenntemperaturen in nahezu allen Farben auf dem Markt. Sie eignen sich insbesondere für die automatische Beschichtung großflächiger Werkstücke mit einfachen Geometrien und bieten mehrere Vorteile: kürzere Applikationszeit, Vernetzung bei niedrigerer Temperatur und weniger Energieverbrauch. Stehen in einer Pulverbeschichtung Veränderungen bei der Applikationstechnik an, sollte darauf geachtet werden, dass diese auch für die NT-Dünnschichtpulver geeignet bzw. einfach umrüstbar ist. Angesichts stetig steigender Energie- und Materialkosten kann sich eine Umstellung schnell amortisieren.

Lesen Sie den gesamten Beitrag in besser lackieren. Nr. 7/2015.

Lista, Bergneustadt, Peter Koslar, Tel. +49 2261 403-275, peter.koslar@lista.com, www.lista.com; CWS Powder Coatings, Düren, Ralf Möller, Tel. +49 174 3320700, r.moeller@cws.de, www.cws-powder.de

Sie haben besser lackieren. noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren besser lackieren.-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

JETZT ANMELDEN

50 Mitarbeiter, 4 Anlagen, 3 Mio. Teile jährlich:

Digitalisierung? Unbedingt!

Wie meistert der mittelständische Lohnbeschichter Himmelsbach die Digitalisierung? Am 28. November 2019 bietet die Veranstaltungsreihe BESSER LACKIEREN VOR ORT fachlich ausgewählte Vorträge rund um die Produktdigitalisierung sowie Big Data in der Lohnbeschichtung. Eine ausführliche Werksführung rundet den Veranstaltungstag ab.

Himmelsbach_Digitalisierung_055
BESSER LACKIEREN vor Ort bei Himmelsbach