Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Möbellackierung > Qualität, Effizienz und Nachhaltigkeit in...

06.08.2020

Möbellackierung

Möbellackierung: 09.03.2015

Qualität, Effizienz und Nachhaltigkeit in der Holzlackierung optimieren

Ob Möbel, Bodenbeläge, Büro- und Ladeneinrichtungen oder Fenster und Türen – die Vielfalt, in der Holz- und Holzwerkstoffe zu lackieren sind, wird immer größer. Und die Ansprüche dabei sind höher denn je: Es gilt einerseits dem Trend nach Individualität Rechnung zu tragen, andererseits Qualität, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit weiter zu steigern. Lösungen, wie sich diese scheinbar widersprüchlichen Anforderungen effizient meistern lassen, werden beim diesjährigen Tag der Holzbeschichtung der DFO am 17. März 2015 in Bielefeld vorgestellt.

Auf dem Tag der Holzbeschichtung der DFO am 17. März 2015 in Bielefeld werden neue Lösungen vorgestellt. Quelle: DFO

Auf dem Tag der Holzbeschichtung der DFO am 17. März 2015 in Bielefeld werden neue Lösungen vorgestellt. Quelle: DFO

Bei der Beschichtung von Holz- und Holzwerkstoffen stellen die Optimierung qualitativer Eigenschaften bei steigendem Kostendruck und der Forderung höherer Energie- und Materialeffizienz eine Herausforderung für Möbel- und Bodenbelaghersteller, Lohnbeschichter und Holzhandwerker dar. Dabei geht es vor allem um eine verbesserte Widerstandsfähigkeit und Beständigkeit sowie Funktionalisierung der Oberflächen. Individualität, Optik und Haptik sind weitere Themen, die immer stärker in den Fokus rücken. Diese Themen stehen im Mittelpunkt des Tags der Holzbeschichtung, den die Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e.V. (DFO) gemeinsam mit dem Institut für Holztechnologie (IHD) Dresden am 17. März 2015 in Bielefeld veranstaltet. Bei der eintägigen Veranstaltung beleuchten anerkannte Experten aus Industrie und Forschung Möglichkeiten und Grenzen neuer Entwicklungen für die industrielle und gewerbliche Beschichtung von Holz und Holzwerkstoffen, stellen Trends und Praxisbeispiele vor. So informiert der erste Vortrag über Innovationen in der Möbellackierung. Unter den Stichworten "Antistatik" und "Antimikrobiell" geht dabei sowohl um Lacke für die Funktionalisierung von Oberflächen als auch um neue Entwicklungen für effizientere Prozesse wie beispielsweise Inert-Verfahren und die Hochfrequenztrocknung. Informationen über ein neues wasserbasiertes Bindemittelsystem für Beschichtungsmaterialien für einseitig lackierte Holzfußbodensysteme wie Parkett, durch die die ästhetisches Schönheit des Holzes lange erhalten werden kann, stehen ebenfalls auf dem Programm. Unter dem Titel "Leistungsfähige, wasserverdünnbare 1K-Acrylate für die Parkett- und Möbelbeschichtung" werden neue Lacksysteme vorgestellt, die unter anderem in Hinblick auf die Chemikalienbeständigkeit Maßstäbe setzen. Ein Referat thematisiert den Stand der Robotertechnik in der Holzbeschichtung und verdeutlicht die Unterschiede bei den eingesetzten Programmiermethoden. Aufgezeigt werden dabei die Möglichkeiten und Grenzen der Verfahren unter Berücksichtigung der speziellen Anforderungen bei der Lackierung der Holzbranche hinsichtlich Oberflächenqualität, Seriengröße und Werkstückkomplexität. Mit der Entwicklung von Pulverlackierverfahren für Holzanwendungen im Außenbereich beschäftigt sich ein weiterer Vortrag. Vorgestellt werden dazu auch Ergebnisse eines Forschungsprojekts bezüglich der Oberflächeneigenschaften, insbesondere der Bewitterungsbeständigkeit im Vergleich zu Flüssiglacken. Energiesparende Trocknungslösungen für Wasserlacke – eine effektive Alternative stellt die Kondensationstrocknung auf Wärmepumpenbasis dar. Das Niedertemperaturverfahren optimiert durch eine homogene Trocknung lackierter Oberflächen in kurzen Zeiten den Fertigungsprozess. Den Stand der Technik und die Vorteile der UV-LED-Technik in der Holzbeschichtung das Referat "UV-LED meets wood". Ein Co-Vortrag dazu informiert über die Lackchemie für diese Technologie und präsentiert Praxisbeispiele aus der Holz- und Möbelindustrie. Wie lassen sich Geruchsemissionen aus beschichteten Holzfußböden nach ISO 116000-28 bestimmen und bewerten? Antworten darauf bietet der DFO-Tag der Holzbeschichtung ebenfalls. Die Tagung richtet sich an Möbelhersteller und Lohnbeschichter. Hersteller von Rohstoffen, Lacken und anderen Oberflächen sowie an Geräte- und Anlagenbauer für die Holz- und Möbelbeschichtung. Weitere Informationen, das vollständige Programm und die Referenten sind unter www.dfo.info abrufbar.
DFO Service GmbH, Neuss, Nicole Dopheide, Tel. +49 2131 40811-24, dopheide@dfo-online.de, www.dfo.info

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Verwandte Inhalte

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

JETZT ANMELDEN

Lacktechnologie & Applikation im medizintechnischen Umfeld

Spannende Vorträge, Diskussionen und eine exklusive Werksführung bei der Siemens Healthineers AG: all das erwartet Sie bei BESSER LACKIEREN VOR ORT bei der Siemens Healthineers AG am 12. Mai 2020 in Kemnath. Sichern Sie sich jetzt einen der limitierten Plätze!

Bild2_Titelbild
BESSER LACKIEREN vor Ort bei Siemens