Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Nutzfahrzeuglackierung > Große Gabelstapler energieeffizient lackieren

18.10.2018

Nutzfahrzeuglackierung

Nutzfahrzeuglackierung: 01.07.2014

Große Gabelstapler energieeffizient lackieren

Schlüter GmbH nimmt neues Lackierzentrum in Betrieb

Die Wolfgang Schlüter GmbH hat jetzt eine maßgeschneiderte Lackieranlage in Betrieb genommen, die genug Raum für die mächtigen Schwerlaststapler bietet, energiesparend arbeitet und mit einer integrierten Wasch- und Trocknungsanlage die Durchlaufzeiten minimiert.

Die neue Anlage ist optimal auf die Arbeitsabläufe der Lackierer abgestimmt.

Die neue Anlage ist optimal auf die Arbeitsabläufe der Lackierer abgestimmt.

Der Gabelstapler-Vertrieb Wolfgang Schlüter GmbH aus Hilter gehört zu den ersten Adressen für Flurfördertechnik in Norddeutschland. Neben dem Handel mit fabrikneuen Fahrzeugen, ist auch der An- und Verkauf gebrauchter Fahrzeuge ein wichtiges Geschäftsfeld geworden. Seit den 80er Jahren werden in der hauseigenen Lackiererei die gebrauchten Stapler aufbereitet und verlassen frisch lackiert das Haus. Jährlich wurden mehr und mehr Gebrauchtfahrzeuge aufbereitet und führten den Lackierbetrieb an die Kapazitätsgrenze. Auch die steigenden Energiekosten wurden zunehmend ein Thema. Eine maßgeschneiderte Lackieranlage, die genug Raum für die mächtigen Schwerlaststapler bietet, energiesparend arbeitet und mit einer integrierten Wasch- und Trocknungsanlage die Durchlaufzeiten minimiert, sollte Entlastung bringen. Mit der Höcker Polytechnik GmbH aus Hilter fand man einen in der Oberflächentechnik erfahrenen Partner in direkter Nähe. Uwe Kaczmarek, Projektleiter der Höcker Polytechnik GmbH: "Wir haben für Schlüter eine flexibel nutzbare Großraumlackieranlage geschaffen, in der ein 55 t-Schwerlaststapler ebenso komfortabel aufgearbeitet werden kann, wie ein normaler Standardstapler. Die Waschkabine erleichtert die Lackiervorbereitung und erhöht damit natürlich auch die Oberflächenqualität.

In der Großraumlackieranlage bietet Platz für vier Standardstapler oder einen Schwerlaststapler. Quelle (zwei Fotos): Höcker

In der Großraumlackieranlage bietet Platz für vier Standardstapler oder einen Schwerlaststapler. Quelle (zwei Fotos): Höcker

Beide Kabinen bieten genug Raum für jeweils einen Schwerlaststapler oder vier Standardstapler. Energiesparfeatures wie Wärmerückgewinnung, frequenzgeregelte Ventilatoren, intelligente Beleuchtungstechnik und ein teilbarer Lackierraum minimieren den Energieverbrauch." Nur einen Steinwurf weit von den Werkstattanlagen der Schlüter GmbH wurde der Neubau des Lackierzentrums errichtet. Das auf Funktion optimierte Gebäude beinhaltet neben einer Waschhalle zur Lackiervorbereitung, den Lackierraum, mehreren Sozialräumen auch die gesamte technische Ausstattung. Die Zu- und Ablufttechnik sowie der Gasflächenbrenner wurden platzsparend oberhalb der Arbeitsräume untergebracht und in die Halle integriert.

Lesen Sie den gesamten Beitrag in besser lackieren. Nr. 12/2014.

Höcker Polytechnik GmbH, Hilter, Uwe Kaczmarek, Tel. +49 5409 405-0, uwe.kaczmarek@hpt.net, www.hpt.net

Sie haben besser lackieren. noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren besser lackieren.-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 08.05.2018

Die freie Oberflächenenergie

Die freie Oberflächenenergie ist beim Lackieren eine sehr wichtige Größe, da selbst das beste Lackmaterial nicht brauchbar ist, wenn seine freie Oberflächenenergie nicht auf das Substrat abgestimmt wurde. Das jetzt veröffentlichte Video zeigt, was bei der Anwendung zu beachten ist.

mehr
Fachliteratur