Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Nutzfahrzeuglackierung > Traditionsunternehmen bekennt Farbe

29.09.2020

Nutzfahrzeuglackierung

Nutzfahrzeuglackierung, Kabinen-Anlagen-Technik: 07.09.2012

Traditionsunternehmen bekennt Farbe

Die F. X. Meiller GmbH, Systemlieferant für alle wichtigen Nutzfahrzeughersteller, hat jetzt ein neues Oberflächenzentrum im Betrieb genommen, das drei 70 m lange Lackierlinien umfasst.

Das neue Oberflächenzentrum umfasst drei 70 m lange Lackierlinien, jeweils bestehend aus einer Vorbereitungs, einer Grundier- sowie einer Lackierkabine unt einem Trockner. Zwei der Lackierlinien sind mit einem Bodenfördersystem ausgestattet. Quelle: SLF

Das neue Oberflächenzentrum umfasst drei 70 m lange Lackierlinien, jeweils bestehend aus einer Vorbereitungs, einer Grundier- sowie einer Lackierkabine unt einem Trockner. Zwei der Lackierlinien sind mit einem Bodenfördersystem ausgestattet. Quelle: SLF

Die Marke Meiller und das 1850 gegründete Familienunternehmen F. X. Meiller GmbH & Co. KG stehen für qualitativ hochwertige Produkte mit großem Kundennutzen. Das Münchner Unternehmen ist Hersteller von Kippfahrzeugen, Abroll- und Absetzkippern sowie innovativen Hydrauliksystemen.  Im Zuge der Restrukturierung der gesamten Fertigung am Stammsitz in München hat das Unternehmen jetzt in ein völlig neues Oberflächenzentrum investiert. Das neue Oberflächenzentrum umfasst drei 70 m lange Lackierlinien, jeweils bestehend aus

  • einer Vorbereitungskabine
  • einer Grundierkabine
  • einer Lackierkabine sowie 
  • einem Trockner

Zwei Lackierlinien sind mit einem Bodenfördersystem ausgestattet, so dass die mittels Transportwagen verfahrbaren Kippfahrzeuge oder auch Hilfsrahmen automatisch getaktet, durch die Anlage geführt werden. Die dritte Lackierlinie ermöglicht das Beschichten von selbstfahrenden Fahrzeugen. Alle Kabinen sind mit einem Hubsystem ausgestattet, die es dem Lackierer ermöglich die bis zu acht Tonnen schweren Werkstücke auf max. 1800 mm anzuheben, so dass das Bearbeiten der Werkstücke von unten zu einem "Kinderspiel" wird.

Effizientes Trockenabscheidesystem
Unbenannt

Bereits bei den ersten Planungsgesprächen wurde sehr schnell klar, dass die neue Anlage einem sehr hohen Qualitätsanspruch genügen musste, da F. X. Meiller als Systemlieferant alle wichtigen Nutzfahrzeughersteller beliefert. In intensiven Vorgesprächen erarbeitete SLF gemeinsam mit dem Unternehmen ein auf den vorhandenen Werk-stückmix optimal abgestimmtes Anlagenkonzept. Dabei waren die örtlichen Gegebenheiten – eine vorhandene Fertigungshalle, in der das Oberflächenzentrum eingebaut werden sollte – als Randbedingungen zu berücksichtigen. Schließlich ist es gelungen, die komplette Anlagentechnik perfekt in die vorhandene Fertigungshalle zu integrieren. Dies war möglich, da der Kunde bereits in den Vorgesprächen die Vorteile einer sektionalen Arbeitsweise im Lackierprozess erkannt hat. Dadurch, dass in den Grundierkabinen und auch in den Lackierkabinen nur in dem Arbeitsbereich die Zuluft über Filterdeckensegmente in die Kabine geblasen wird, in dem aktuell der Lackierer lackiert, konnte die installierte Ventilatorleistung um mehr als 30% gesenkt werden. Das bedeutet, dass auch die laufenden Betriebskosten um mehr als 30% reduziert wurden. Die Schaltung der jeweiligen Sektion erfolgt völlig automatisch über ein von SLF entwickeltes Personenerkennungssystem. Durch das perfekt abgestimmte Zusammenspiel zwischen Zu- und Abluft ist eine hervorragende Erfassung der Lösemittel und des Oversprays gewährleistet. Als Farbabscheidesystem ist eine zweistufige Trockenabscheidung installiert. Aufgrund der Art und Anordnung der Systeme konnte die Standzeiterhöhung der Filter gegenüber herkömmlichen Abscheidesystemen um ein mehrfaches erhöht werden. Neben der hohen Wartungsfreundlichkeit, besticht das Abscheidesystem mit seinem sehr guten Abscheidewirkungsgrad, der dem einer gut funktionierenden Nassauswaschung sehr nahe kommt.

SLF Oberflächentechnik GmbH, Greven, André Felchner, Tel. +49 2575 97193-0, info@slf.eu, www.slf.eu

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie: ,

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

to contact form

JETZT ANMELDEN

Lacktechnologie & Applikation im medizintechnischen Umfeld

Spannende Vorträge, Diskussionen und eine exklusive Werksführung bei der Siemens Healthineers AG: all das erwartet Sie bei BESSER LACKIEREN VOR ORT bei der Siemens Healthineers AG am 12. Mai 2020 in Kemnath. Sichern Sie sich jetzt einen der limitierten Plätze!

Bild2_Titelbild
BESSER LACKIEREN vor Ort bei Siemens