Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Industrielle Anwendungen > Schienenfahrzeuge > Veränderte Märkte – neue Technologien

16.10.2019

Schienenfahrzeuge

Schienenfahrzeuge: 26.02.2016

Veränderte Märkte – neue Technologien

Die Schienenfahrzeuglackierung im Auf- und Umbruch

Im Mittelpunkt der Ecolromat 2016 wird die Frage stehen, wie sich eine optimale Qualität der Oberflächen in einem immer engeren Zeit- und Kostenrahmen für die Lackieranlagen erreichen lässt.

Die Ecolromat 2016 ist das Forum für alle Lackiertechnikverantwortlichen in der Schienenfahrzeugbranche. Quelle (zwei Bilder): DB AG

Die Ecolromat 2016 ist das Forum für alle Lackiertechnikverantwortlichen in der Schienenfahrzeugbranche. Quelle (zwei Bilder): DB AG

Während die Bahnbetreiber ihre Fahrzeuge nur ungern unproduktiv in der Lackiererei stehen sehen, müssen die Lackierereileiter in Industrie und Ausbesserungswerk den begrenzten Platz ihrer Anlagen optimal ausnutzen. Hinzu kommen der Trend zur individuelleren Gestaltung des Materials und die gewachsenen Ansprüche der Reisenden an das Äußere ihres Verkehrsmittels.

Bessere Qualität mit weniger Zeit und Budget

Auch die Mitarbeiter der Lackieranlagen in der Industrie sehen sich ähnlichen Herausforderungen ausgesetzt. Der Preisdruck der Kunden ist hoch, ebenso hoch sind aber auch die Erwartungen an die Erstlackierung. Die Lackierung von Schienenfahrzeugen stellt somit an alle Beteiligten eigene Anforderungen. Weder die Belastungen, denen die Oberflächen im täglichen Betrieb ausgesetzt sind, noch die Abläufe in den Ausbesserungs- oder Neubauwerken lassen sich direkt mit anderen Branchen vergleichen. Aus dieser Erfahrung heraus gibt es seit 1985 die Ecolromat. Die Fachkonferenz zur Schienenfahrzeuglackierung führt Mitarbeiter internationaler Bahninstandhaltungswerke mit Kollegen aus der Schienenfahrzeugindustrie, mit Vertretern der Farb- und Lackindustrie und der Anlagenbauer sowie mit Wissenschaftlern und anderen Branchenmitgliedern zusammen.

INFOS
 

Ansprechpartner

Programmkoordination:

Daniel Schilling
Tel. +49 511 9910-323
daniel.schilling@vincentz.net

Konferenzanmeldung:

Mareike Baeumlein
Tel. +49 511 9910-383
mareike.baeumlein@vincentz.net

Anzeigen und Stände:

Frauke Haentsch
Tel. +49 511 9910-340
frauke.haentsch@vincentz.net

Informationen  

Termin Kongress: 25. - 26. Oktober 2016
Termin Tutorials: 24. Oktober 2016
Ort: Hotel NH Nürnberg City Center

www.ecolromat.com   

Das DB Fahrzeuginstandhaltungswerk Nürnberg betreut unter anderem die ICE-Flotte der DB. Die Teilnehmer der Ecolromat werden das Werk besuchen.

Das DB Fahrzeuginstandhaltungswerk Nürnberg betreut unter anderem die ICE-Flotte der DB. Die Teilnehmer der Ecolromat werden das Werk besuchen.

Infos

Diskussionsthemen

 Einige der Fragen, die auf der Ecolromat 2016 beantwortet werden:

  • Wann ist Automatisierung effizienter und wann Handarbeit?
  • Wie lassen sich individuelle Designs am besten realisieren?
  • Welche neuen Formulierungen helfen gegen Graffiti und welche gegen Tunnelstaub?
  • Wie lassen sich die Durchlaufzeiten in der Lackiererei beschleunigen?

Call for Papers

Die Konferenz ist offen für interessante Themenvorschläge, die bis zum 30. April 2016 als kurzes Abstract per E-Mail eingereicht werden können. Die Ecolromat 2016 bietet den Besuchern zukunftsfähige Strategien in den folgenden Bereichen:

Märkte: Die Anforderungen der Kunden

  • Die gestiegenen Anforderungen der Endkunden an die Oberfläche
  • Individualisierte Oberflächen für Schienenfahrzeuge
  • Regionale Designs bei Bedarf schnell ändern
  • Vorausplanung von Lackierungen und Ausbesserungen über die Lebensdauer des Fahrzeugs
  • Aktuelle gesetzliche Anforderungen und Standards und ihre Auswirkungen auf die Lackiertechnik

Anlagenkonzepte für morgen

  • Automatisierte Lackieranlagen
  • Effizient per Hand lackieren
  • Optimale klimatische Bedingungen in der Anlage
  • Bessere Ergonomie am Arbeitsplatz für die Werker
  • Lösungen für Transport und Abstellen im Freigelände

Chemie: Bessere Lacke und mehr

  • 1K- oder 2K-Lacke
  • Wo sind Pulverlacke im Schienenfahrzeugbereich sinnvoll?
  • Schutzbeschichtungen für Güterwagen
  • Welche Systeme schützen die Oberflächen gegen Graffiti und deren Reinigungsmittel?
  • Speziallacke für besonders beanspruchte Fahrzeugzonen

Lernen von den anderen

  • Entlacken mit Laser
  • Inkjet-Druck für individuelle Beschichtungen
  • Folien statt Lack
  • Lackierprozesse der Nutzfahrzeug- oder Luftfahrtindustrie als Vorbild?

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

JETZT ANMELDEN

50 Mitarbeiter, 4 Anlagen, 3 Mio. Teile jährlich:

Digitalisierung? Unbedingt!

Wie meistert der mittelständische Lohnbeschichter Himmelsbach die Digitalisierung? Am 28. November 2019 bietet die Veranstaltungsreihe BESSER LACKIEREN VOR ORT fachlich ausgewählte Vorträge rund um die Produktdigitalisierung sowie Big Data in der Lohnbeschichtung. Eine ausführliche Werksführung rundet den Veranstaltungstag ab.

Himmelsbach_Digitalisierung_055
BESSER LACKIEREN vor Ort bei Himmelsbach