Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sonstige Beschichtungen

Sonstige Beschichtungen: 08.12.2014

Rotorblätter Norm-konform beschichten

Gute Lackierungen verhindern Schäden und tragen zu einer umweltfreundlichen Energieversorgung bei

Rotorblätter sind die am meisten beanspruchten Komponenten von Windturbinen. In bisherigen Richtlinien wird ihre Beschichtung nicht vollständig beschrieben, obwohl die Energieernte in einem hohen Maß vom Zustand der Rotorblätter abhängt. Deshalb erfolgte jetzt die Gründung eines DIN-Ausschusses, der die Anforderungen an die Beschichtung normiert.

Rotorblätter werden stark beansprucht, ihre Beschichtung ist jedoch nicht ausreichend beschrieben. Quelle: DIN

Rotorblätter werden stark beansprucht, ihre Beschichtung ist jedoch nicht ausreichend beschrieben. Quelle: DIN

Für einige Aspekte gibt es seit Jahren genormte Prüfmethoden – etwa für Bewitterung, Glanz, Farbabstand oder Viskosität. Bestimmungen für Regen-, Hagel- und Sand-Erosion sowie Blitzschlag sind jedoch nicht einheitlich definiert. Zunächst soll nun die Regen-Erosionsbeständigkeit festgelegt werden. Prüfeinrichtungen befinden sich u.a. als Rotor- bzw. Helikoptermethode bei BASF sowie als Water-Jet-Methode am ILF – beide Mitglieder des Ausschusses. Die Gremien werden nun eine oder mehrere geeignete Prüfmethoden normen, damit die Qualität der Rotorblattbeschichtung auf sicherer Grundlage vereinbart werden kann. "Letztlich erleichtern genormte Prüfverfahren den Vergleich von Rotorblattbeschichtungen und schützen damit die Hersteller hochwertiger Lacksysteme vor Produkten niederer Qualität", betont Ausschuss-Obmann Gerhard Pausch.

Lesen Sie den gesamten Beitrag in besser lackieren. Nr. 20/2014.

Pausch Messtechnik GmbH, Haan, Gerhard Pausch, Tel. +49 2129 9396-22, Mobil +49 (0)173 5125709; gpausch@pausch.com; www.pausch.com; DIN – Normenausschuss Beschichtungsstoffe und Beschichtungen (NAB), Berlin, Bernd Reinmüller, Tel. +49 30 2601-2447, bernd.reinmueller@din.de, www.din.de, www.nab.din.de 

Sie haben besser lackieren. noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren besser lackieren.-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr
Fachliteratur