Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technik &­­­ Produkte > Automatisierungstechnik

15.12.2019
Automatisierungstechnik
196 Element(e) für Automatisierungstechnik
BL_03_2019_T1_Dürr_Bi1.png_preview.jpg

Kategorie: Automatisierungstechnik, 19.02.2019

Onlineblick in die Kabine

Eine innovative Lösung für das Industrial Internet of Things (IIoT) hat Dürr jetzt präsentiert. Sie heißt "EcoScreen Equipment Analytics" und erfasst und wertet Roboter- und Prozessdaten aus. Das Zusatzmodul "Streaming Analytics" analysiert in Echtzeit und ein neues Modul mit künstlicher Intelligenz löst Problemstellungen durch maschinelles Lernen selbst.

mehr

BL_01_2019_T1_Wagner_Rembrandtin_4Bi_Bi3_preview.jpg

Kategorie: Automatisierungstechnik, 23.01.2019

Anwendernähe

Im Gespräch erklären Dietmar Jost, Geschäftsführer Rembrandtin Lack, und Patrick Freche, Business Relationship Manager bei Wagner, was es bedeutet, Systemlieferant zu sein, welche Vorteile sich hieraus für Kunden ergeben und welche Trends sie für das Jahr 2019 sehen.

mehr

BL_18_2018_T1_ABB_4Bi_Bi1_preview.jpg

Kategorie: Automatisierungstechnik, 29.10.2018

Digital zerstäuben

Das Unternehmen ABB hat Mitte des Jahres den ersten digital vernetzen Lackzerstäuber auf den Markt gebracht.

mehr

RFID.jpg

Kategorie: Automatisierungstechnik, Trendbarometer, 15.10.2018

Trendbarometer RFID

RFID erlaubt die automatische Identifikation oder Lokalisierung mit Hilfe von Radiowellen. Auf diese Weise lassen sich Objekte schnell, automatisch und berührungslos ein- und zuordnen.
Zur Anwendung der Technologie werden ein Transponder mit Codierung sowie ein passendes Auslesegerät benötigt. Die Auslesegeräte können über Schnittstellen beispielsweise mit Datenbanken verbunden werden. So sind nicht nur automatische Updates möglich, sondern auch die Bauteilverfolgung durch den Prozess. Der Einsatz der Technologie bietet viele Vorteile. Damit können Prozesse beschleunigt, Abläufe vereinfacht, die Transparenz erhöht und der Informationsfluss verbessert werden. Trotzdem setzen unter den Befragten des BESSER LACKIEREN Trendbarometers derzeit 68,4% die Technik nicht ein. Davon planen 42,1% dies auch nicht in Zukunft zu tun. Im Gegensatz dazu überlegen  26,3% der Unternehmen, RFID zukünftig in ihren Prozess zu integrieren. Somit verbleibt ein kleinerer Anteil von 31,6% der Beschichter, der derzeit die RFID-Technologie verwendet.
RFID in der Lackierung

mehr

Woelm.jpg

Kategorie: Automatisierungstechnik, 15.10.2018

Perfekte Platzausnutzung

Aufgrund des ansteigenden Produktionsvolumens investierte Himmelsbach Lackierungen aus St. Ingbert in eine teilautomatisierte Förderanlage. Diese wurde mit der azo GmbH umgesetzt. Für die Realisierung der Förderanlage hat azo die Woelm GmbH als zuverlässigen Spezialisten verpflichtet. "Die Woelm GmbH und azo arbeiten schon seit Jahrzehnten zusammen und wir freuten uns, dass es wieder mit der Zusammenarbeit geklappt hat", so Andre Schneider, Geschäftsführer bei azo. "Um den baulichen Anforderungen gerecht zu werden, war eine vertrauensvolle Zusammenarbeit unerlässlich – alle Gewerke mussten Hand in Hand arbeiten. Das gesamte Projekt hat von der Konstruktion bis hin zur Inbetriebnahme hervorragend funktioniert. Die Arbeiten wurden vor dem Fertigstellungstermin abgeschlossen. Der Kunde war glücklich, früher mit der Produktion starten zu können."

mehr

JETZT ANMELDEN

50 Mitarbeiter, 4 Anlagen, 3 Mio. Teile jährlich:

Digitalisierung? Unbedingt!

Wie meistert der mittelständische Lohnbeschichter Himmelsbach die Digitalisierung? Am 28. November 2019 bietet die Veranstaltungsreihe BESSER LACKIEREN VOR ORT fachlich ausgewählte Vorträge rund um die Produktdigitalisierung sowie Big Data in der Lohnbeschichtung. Eine ausführliche Werksführung rundet den Veranstaltungstag ab.

Himmelsbach_Digitalisierung_055
BESSER LACKIEREN vor Ort bei Himmelsbach