Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technik &­­­ Produkte > Kabinen-Anlagen-Technik > „Anlagenqualität und Beratung sind die Gru...

15.11.2019

Kabinen-Anlagen-Technik

Kabinen-Anlagen-Technik, Unternehmensmeldungen: 04.02.2011

„Anlagenqualität und Beratung sind die Grundvoraussetzung“

Der in Ludwigsburg geborene und in Bietigheim wohnhafte Seniorchef der LUTRO GmbH in Leinfelden-Echterdingen, Werner Krouzilek, hat Ende 2010 sein 45jähriges Berufs- und Arbeitsjubiläum gefeiert. besser lackieren! sprach mit ihm über die Herausforderungen und Trends der kommenden Jahre.

Werner Krouzilek

Werner Krouzilek

Die wirtschaftliche Lage der vergangen Monate hat viele Anwender dazu gebracht, ihre Prozesse zu überprüfen und noch kosteneffizienter zu gestalten. Welche Herausforderungen bringt das für die Anlagentechnik mit sich?

Der Anlagenhersteller ist aufgefordert, im engen Kontakt mit dem Anwender die Prozesse auf Effizienz zu prüfen. Dies gilt sowohl für bestehende Anlagen als auch für Neuplanungen. Für Systeme, die bereits in Betrieb sind, sind Vorschläge gefragt, die die Effizienz solcher Anlagen verbessern – einerseits hinsichtlich der Produktionskapazität, aber besonders im Bereich des Energieaufwands. Es gibt Möglichkeiten, bestehende Anlagen um- und nachzurüsten, z.B. um neue Beheizungssysteme einzusetzen, Wärmerück-gewinnungsanlagen zu installieren oder Frequenzregelungen für Elektromotoren nachzurüsten. Darüber hinaus werden bei existierenden Anlagen oft andere Lackmaterialien eingesetzt als ursprünglich vorgesehen waren. Dem kann man mit verbesserter Applikationstechnik Rechnung tragen, insbesondere aber mit einem optimierten Trocknungsprozess. Bei Neuanlagen gilt dies natürlich in besonderer Weise. Hier empfiehlt es sich, dass Anwender, Lacklieferant und Anlagenhersteller in bestmöglicher Weise zusammen arbeiten. Alle Beteiligten erarbeiten dabei eine Systemlösung, welche bei gegebenem Produkt und definiertem Lackmaterial bestmögliche Kapazitäten bietet – in  Verbindung mit sparsamem Umgang mit elektrischer und thermischer Energie und unter Wahrung der Umweltverträglichkeit. Dafür gibt es, abhängig von der jeweiligen Anlagendimension, optimale technische Lösungen.

Welche neuen Projekte stehen vor diesem Hintergrund an, und auf welche Details konzentrieren Sie sich bei Ihren Entwicklungen?

Wir bieten unseren Kunden bereits im Vorfeld der Anlagenplanung eine umfassende technische Anlagenstrukturierung an. Diese beginnt bei der Teilereinigung und beinhaltet Spritzkabinen, Trockner aber auch Fördersysteme. Speziell für die Teilereinigung haben wir eine Hochdruckreinigungstechnik entwickelt, mit Kreislaufwasseraufbereitung auf Basis der Ultrafiltration. Sie läuft sehr erfolgreich in den von uns hergestellten Anlagen und erzielt darüber hinaus bei Fremdanlagen nachträglich hervorragende Ergebnisse. Das Recyclingsystem dieser  so genannten "Poseidon"-Anlagen arbeitet höchst effizient und deckt den Reinigungsprozess in den Waschkabinen voll ab. Letztere liefern wir ebenfalls. Beim Entwickeln und Planen der Anlagenkomponenten legen wir großen Wert auf ein Höchstmaß an Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz. Das Motto lautet: Leistungsfähige Anlagen zu bauen mit höchster Zuverlässigkeit und geringem Betriebskostenaufwand.

Welche Trends sehen Sie für die nächsten Jahre in der industriellen Lackiertechnik und wie reagieren Sie darauf?

In den nächsten Jahren werden wir verstärkt mit Wettbewerb aus Billiglohnländern konfrontiert sein, was insbesondere den Export nachteilig beeinträchtigen könnte. Dem begegnen wir klar und zielsicher mit überzeugender Anlagenqualität, umfangreicher Detailberatung im Planungsstadium, einem Höchstmaß an Terminsicherheit ergänzt durch einen weltweit gut funktionierenden Service. Überzeugende Anlagenqualität und zuverlässige Beratung sind die Grundvoraussetzung für die gute Akzeptanz unserer Produkte und letztlich die Voraussetzung für die Durchsetzungsmöglichkeit unserer Preise. Überzeugende professionelle Beratung, Erarbeitung von effizienten Systemlösungen und aussagefähige Kostenangebote und Planungen bilden die Basis für erfolgreiche Vertragsverhandlungen. Dazu zählt auch die Gesamtheit einer Anlage, abgestimmt auf die jeweiligen anwendungsspezifischen Parameter, auf den Produktionsablauf und die gegebenen baulichen Gegebenheiten.

LUTRO Luft- und Trockentechnik GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Ralf Dürr-Krouzilek, Tel.+49 711 79094-13, rdk@lutro.de, www.lutro.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie: ,

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular