Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technik & Produkte > Kabinen-Anlagen-Technik > Neuinvestition in Lackiertechnik senkt Kos...

18.10.2018

Kabinen-Anlagen-Technik

Pulverbeschichten, Kabinen-Anlagen-Technik: 19.11.2014

Neuinvestition in Lackiertechnik senkt Kosten und sichert hohen Qualitätsstandard

Trilux vereint gesamte Beschichtung an einem Standort und optimiert so die Produktion

Im Zuge der Produktionsoptimierung hat Trilux jetzt die gesamte Beschichtung an einem Standort zusammengeführt. Infolgedessen investiert das Unternehmen in ein "MagicCompact EquiFlow"-System von Gema Powdercoating System mit 32 Pistolen.

Rund 12.000 Teilevariationen werden mit dem "MagicCompact EquiFlow"-System reproduzierbar und qualitativ hochstehend beschichtet. Quelle: Finishing Brands Germany

Rund 12.000 Teilevariationen werden mit dem "MagicCompact EquiFlow"-System reproduzierbar und qualitativ hochstehend beschichtet. Quelle: Finishing Brands Germany

Trilux ist ein Begriff für Lichtlösungen in höchster Qualität. Unter dem Motto "Simplify Your Light" entwickelt und fertigt die Trilux Unternehmensfamilie für jedes Anwendungsfeld effiziente und optimale Lichtlösungen. Am Hauptstandort im sauerländischen Arnsberg werden pro Jahr 1 Mio. m² Metallfläche beschichtet, davon ungefähr 65% in Weiß und 35% in 120 weiteren Farbtönen. Die Farben- und Teilevielfalt nimmt im Markt der Lichttechnologie stetig zu, denn in der Architektur werden die Lichtlösungen zunehmend als gestalterisches Mittel und nicht nur zur Erleuchtung von Räumen eingesetzt. Diese Ausgangslage erfordert einen schlanken, kontrollierten, flexiblen und zeitnahen Produktionsablauf. Bis 2013 erfolgten bei Trilux die Beschichtungen von Weiß- und Farbteilen auf separaten Beschichtungsanlagen in verschiedenen Hallen. Im Zuge der Produktionsoptimierung wurde Ende 2013 die gesamte Beschichtung an einem Standort zusammengeführt. Das bestehende "MagicCylinder"-Farbwechselsystem von Gema, welches über eine Wechseleinheit für Einfarben- und Mehrfarbenbetrieb verfügt, wurde abgebaut und am neuen Standort wieder aufgebautDie Einfarbenanlage aus dem Jahr 1993 hat das Unternehmen jetzt durch ein "MagicCompact EquiFlow"-System von Gema Powdercoating System mit 32 Pistolen ersetzt.

Zur optimalen Pistolenpositionierung wurde eine Hubachse hängend zwischen zwei Hubgeräten platziert.

Zur optimalen Pistolenpositionierung wurde eine Hubachse hängend zwischen zwei Hubgeräten platziert.

Die Pulverförderung der Einfarbenanlage, welche kontinuierlich mit einem Pulver im Standardfarbton Weiß beschichtet, erfolgt aus zwei BigBag-Stationen.

Die Pulverförderung der Einfarbenanlage, welche kontinuierlich mit einem Pulver im Standardfarbton Weiß beschichtet, erfolgt aus zwei BigBag-Stationen.

Diese Anlage verfügt über fünf verstellbare Hubachsen, welche für jede Teilegeometrie die optimale Pistolenplatzierung ermöglichen. Um auch bei sehr schmalen Teilen die Fixpistolen in die optimale Position bringen zu können, ist ein Hubgerät hängend platziert. Die Pulverförderung der Einfarbenanlage, welche kontinuierlich mit einem Pulver im Standardfarbton Weiß beschichtet, erfolgt aus zwei BigBag-Stationen. Dass sich die Investition ausbezahlt hat, kann Max Bücher vom Manufacturing Engineering bei Trilux und Verantwortlicher für den Umbau der Pulverbeschichtung in Arnsberg bestätigen: "Mit der Konzentration der Pulverbeschichtung an einem Ort haben wir die Produktion optimiert und die Flexibilität erhöht. Die Ausfallzeiten für die Reinigung und die Umstellung von Teilen und Programmen sind signifikant gesunken. Die Pulverbeschichtung produziert ohne größere Unterbrechungen, was bei gleicher Produktivität eine kürzere Anlagenlaufzeit ermöglicht. Dank diesen Optimierungsmaßnahmen haben wir die Produktionskosten seit Januar 2014 messbar und nachhaltig senken können." Das Unternehmen hat mit der Modernisierung und Zusammenführung der Pulverbeschichtung somit gleichzeitig den Produktionsablauf optimiert und die Flexibilität gesteigert. 

Lesen Sie den gesamten Beitrag in besser lackieren. Nr. 19/2014.

Trilux GmbH & Co. KG, Arnsberg, Max Bücher, Tel. +49 29 32301-8849, M.Buecher@trilux.de, www.trilux.de; Finishing Brands Germany GmbH, Dietzenbach, Wulf Schönfeld, Tel. +49 2151599183, w.schoenfeld@gema.eu.com, www.gemapowdercoating.com

Sie haben besser lackieren. noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren besser lackieren.-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie: ,

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 08.05.2018

Die freie Oberflächenenergie

Die freie Oberflächenenergie ist beim Lackieren eine sehr wichtige Größe, da selbst das beste Lackmaterial nicht brauchbar ist, wenn seine freie Oberflächenenergie nicht auf das Substrat abgestimmt wurde. Das jetzt veröffentlichte Video zeigt, was bei der Anwendung zu beachten ist.

mehr

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular