Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Kabinen-Anlagen-Technik

Kabinen-Anlagen-Technik: 06.07.2016

Schnell und robust für raue Umgebung

Yaskawa erweitert sein Angebot an "Motoman"-Industrierobotern um die neue "GP"-Serie und stellt zuerst die Modelle "Motoman GP7" und "Motoman GP8" vor.

Die neuen Roboter sind besonders für schwierige Umgebungen ausgelegt. Quelle: Yaskawa

Die neuen Roboter sind besonders für schwierige Umgebungen ausgelegt. Quelle: Yaskawa

Die beiden Roboter mit 7 bzw. 8 kg Tragkraft sind laut Hersteller nicht nur die schnellsten ihrer Klasse, sondern auch komplett in der Schutzklasse IP67 ausgeführt. Sie können damit ohne weitere Modifizierungen auch in raueren Umgebungen für Handling- und andere Automatisierungsaufgaben eingesetzt werden. Ihr schlankes und kurviges Design ermöglicht es dem Manipulator, tief in Arbeitsbereiche einzutauchen und die glatten Oberflächen erleichtern die Reinigung der "GP"-Roboter. Für die Verbindung zwischen Manipulator und Steuerung ist nur noch ein Roboterkabel notwendig. Die Vorteile dieser Lösung liegen in einem geringeren Verschleiß und in einem reduzierten Platzbedarf. Auch der Aufwand für Wartung und Ersatzteilhaltung sinkt. Gesteuert werden die Roboter der "GP"-Serie mit der ebenfalls neuen Steuerung "Motoman YRC1000". Die Antriebstechnik verringert die für den ­Betätigungsprozess benötigte Zeit mit Hilfe von minimierten Bewegungsänderungen durch unterschiedliche Geschwindigkeiten. Die kompakte Steuerung ermöglicht eine optimale Raumausnutzung. Nicht zuletzt kommen in den neuen "GP"-Modellen hochdynamische ­Motoren der "Sigma-7"-Serie zum Einsatz.

Yaskawa Europe GmbH, Eschborn, Marion Annutsch, Tel. +49-8166-90-203, marion.annutsch@yaskawa.eu.com, www.yaskawa.eu.com

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular