Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Lackierhilfsmittel

Lackierhilfsmittel: 27.10.2018

Dreifachschutz

Effiziente Schutzschicht aus Grundierung, Eisenglimmerlack und Decklack

Die Farbenfabrik Oellers hat jetzt ein dreifaches Lack-Schichtsystem entwickelt, das im industriellen und Küstenbereich eine Schutzdauer von über 15 Jahren (Korrosivitätskategorie C4) erzielen kann.

Die Korrosivitätskategorie ist mit dem Lacksystem erzielbar. Foto: Oellers

Die Korrosivitätskategorie ist mit dem Lacksystem erzielbar. Foto: Oellers

Denn, ob zu Land oder Wasser, Korrosion ist der größte Feind von Bauteilen aus Eisen oder verzinktem Stahl. Von der Schifffahrt über die Industrie bis hin zur Landwirtschaft: Metallkonstruktionen sind hohen mechanischen, vor allem aber auch umweltbedingten Belastungen ausgesetzt. Zum Schutz dieser Bauteile dient das neue Dreifachsystem.

Schichtaufbau

Zunächst werden die Bauteile grundiert. 2K-EP-Harzgrundierungen wie "Oellers 1+1 Zinkphosphat" hinterlassen auf Öl- und Treibstoffbehältern aus Eisen oder verzinktem Stahl eine sehr harte und dadurch hochbelastbare Schutzschicht. Die Grundierung sorgt zudem bei Metalltoren und Stahlbrücken für einen aktiven Korrosionsschutz. Ist die Korrosionsschutzgrundierung durchgehärtet, erfolgt ein Anstrich mit einem Eisenglimmerlack. "Oellers 1+1 Eisenglimmer" enthält metallische Glimmerpigmente für einen dekorativen Schmiedeeffekt auf der Oberfläche. Der 2K-EP-Zwischenlack weist eine noch höhere Schichtdicke als die Grundierung auf. Erhältlich in den Rottönen "DB 301" und "DB 310", die sich an der Farbvorgabe der Deutschen Bahn orientieren, dient der Anstrich gleichzeitig der optischen Kontrolle: Wird der Decklack mit der Zeit durch Witterungseinflüsse und mechanische Belastung dünner, signalisiert der rote Zwischenlack, dass ein Neuanstrich notwendig ist. Als Deckanstrich wird dazu ein Polyurethanlack aufgetragen. "Oellers Isocryl A"-Decklack ist wetter- und lichtbeständig. Der hochglänzende 2K-PUR-Acryldecklack ist in nahezu allen RAL-Farbtönen erhältlich.

Zum Netzwerken:
Oellers Immex Produktions- und Vertriebs GmbH & Co. KG, Aldenhoven, Paul Oellers, Tel. +49 2464 99 060, info@oellers-immex.de, www.oellers-immex.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular