Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technik &­­­ Produkte > Lackierhilfsmittel > Kleiner, leichter Markierkopf

05.06.2020

Lackierhilfsmittel

Lackierhilfsmittel: 12.02.2020

Kleiner, leichter Markierkopf

Es heißt "Titus" bzw. "FOBA Y.0200-xs/Y.0300-xs", ist ein Faserlasermarkiersystem und seit kurzem auf dem Markt.

Der kleinformatige Markierkopf "Titus" ist leicht zu montieren. Foto: Foba

Der kleinformatige Markierkopf "Titus" ist leicht zu montieren. Foto: Foba

"Mit ‚Titus‘ sind wir dem Markt voraus, denn einen so kompakten, schnell zu verbauenden und einfach, auch remote, bedienbaren Markierlaser gab es noch nie", sagt Produktmanager Philipp Febel. Mit einem etwas mehr 20 cm langem Gehäuse, bei einem Gewicht von 630 g, ist der Lasermarkierkopf mit der "clamp'n go"-Klemmhalterung zu befestigen. Damit der Markierlaser möglichst flexibel in unterschiedlichsten Produktionslinien eingesetzt werden kann, bietet Foba bis zu 10 m lange Versorgungsleitungen. Dazu tragen auch der wählbare Austrittswinkel des Laserstrahls (gerade oder um 90° geneigt) und ein in seiner Größe anpassbares Markierfeld bei. Laut Foba ermöglicht dies, Titus bis zu 90% schneller zu installieren als üblich. Der Markierkopf ist nach IP65- bzw. IP69-Standard gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt und somit auch in etwas erschwerten Produktionsbedingungen einsetzbar. Neben den Eigenschaften der Hardware hat Foba auch Wert auf Flexibilität bei der Bedienung gelegt. Mit drei verschiedenen User Interfaces, darunter auch die Remote-Software "Foba Go", hat der Anwender Wahlmöglichkeiten. "Foba Go" erlaubt die Bedienung über den PC, ein Tablet, Touch Display und andere Mobilgeräte.

Weitere Einzelheiten zu Titus erfahren Sie in BESSER LACKIEREN 2/2020.

Zum Netzwerken:
Alltec GmbH, Foba Laser Marking + Engraving, Selmsdorf, Victoria Meß, Tel. +49 38823 55-556, info@fobalaser.com, www.fobalaser.com

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular