Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technik & Produkte > Lackierhilfsmittel > Korrosionsschutz für ATEX

21.10.2018

Lackierhilfsmittel

Lackierhilfsmittel: 07.12.2017

Korrosionsschutz für ATEX

Vestocor bietet Lacksystem für explosionsgefährdete Bereiche auch mit hoher korrosiver Belastung

Ex-Schutz-Richtlinien und Korrosionsschutz­anforderungen können jetzt gleichzeitig erfüllt werden. Die Vestocor GmbH bietet ein innovatives Lacksystem an, das beiden Aufgaben gerecht wird.

Die Beschichtung erfolgt bei MAN Diesel & Turbo S.E. u.a. in Oberhausen mit einem patentierten Lacksystem. Fotos: MAN Diesel & Turbo S.E.

Die Beschichtung erfolgt bei MAN Diesel & Turbo S.E. u.a. in Oberhausen mit einem patentierten Lacksystem. Fotos: MAN Diesel & Turbo S.E.

Seit diesem Jahr ist das patentierte Lacksystem zudem nach Norsok M-501 (System 1) qualifiziert.  Und im Einsatz ist es auch schon. Bei MAN-Turbo in Oberhausen nutzt man das System beispielsweise um Turbinen und Gasverdichter zu beschichten.

ATEX-Norm

Der Lack ist auch für Anlagen und Anlagenteile aus der Öl- und Gasindustrie gut geeignet. Dort wird oft verlangt, dass die Bauteile der ATEX-Norm (EEx-Klasse IIc) entsprechen. Beim Einsatz in solchen explosionsgefährdeten Bereichen ist darauf zu achten, dass durch die häufig isolierend wirkende Beschichtung, ein Oberflächenwiderstand des ausgehärteten Filmes von < 1 GΩ nicht überschritten wird. Bei höherem Widerstand kann elektrostatische Aufladung nicht abgeleitet werden. Diese entsteht beispielsweise an nicht leitenden Oberflächen durch Reibung oder durch Luftbewegung. Ein Oberflächenwiderstand von < 1 GΩ ist in der Regel dann zu gewährleisten, wenn die maximale Trockenschichtdicke einen Wert von 200 µm nicht überschreitet.

Die riesigen Turbinen sind durch den Beschichtungsaufbau sicher gegen Korrosion geschützt.

Die riesigen Turbinen sind durch den Beschichtungsaufbau sicher gegen Korrosion geschützt.

Korrosionsschutz

Durch diese Schichtdickenbegrenzung kann jedoch nach DIN ISO 12944 höchstens eine Korrosivitätskategorie von C4 high erreicht werden. Dies trifft auch zu, wenn es sich um leistungsfähige und hochwertige Beschichtungen handelt.  Das neue System von Vestocor hingegen wird den Ex-Schutz und den Korossionschutz­anforderungen gerecht. Es besteht aus einer definierten Folge dreier Schichten, aufgebaut aus Zweikomponenten-Materialien. Die Deckbeschichtung ist zur dekorativen Fertigung in allen RAL, NCS, British-Standart, Munsell- und anderen relevanten Farbnormen lieferbar. Zudem ist Lichtechtheit und Witterungsbeständigkeit gegeben. Auf Basis von modifiziertem Epoxid besteht eine Temperaturbeständigkeit bis zu 260 °C. Alle Beschichtungssysteme sind durch ein externes Prüflabor getestet und in ihrer Leistungsfähigkeit für Korrosions- und Ex-Schutz bestätigt.

Zum Netzwerken:
Vestocor GmbH, Essen, ­Hendrik Stammler, Tel. +49 151 26079366, h.stammler@vestocor.com, www.vestocor.com

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular