Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technik & Produkte > Mess- & Prüftechnik > 3D-Material- Erkennung

18.10.2018

Mess- & Prüftechnik

Mess- & Prüftechnik: 15.12.2017

3D-Material- Erkennung

Intec vereinfacht durch ein Scanner-basiertes 3D-Materialerkennungsystem eine effiziente Lackierung von komplexen Schweißkonstruktionen.

Der 3D-Scanner erfasst die Konturen von Schweißelementen.Foto: inTEC

Der 3D-Scanner erfasst die Konturen von Schweißelementen.Foto: inTEC

Der Scanner erfasst die Konturen von durchlaufenden Schweißelementen. Dabei erkennt das System unter anderem Laschen, angeschweißte Konstruktionsteile, Kopfplatten und Zwischenräume. Die resultierenden Daten werden zur Steuerung der Lackiereinheit genutzt. Die Lackierpistolen werden dadurch gezielt und automatisch ein- und ausgeschaltet. Fehlstellen, Überlackierungen und Overspray werden verringert. Somit erfolgt eine Qualitätssteigerung bei gleichzeitiger Umweltschonung. Aufwendige Einrichtarbeiten und Rezepterstellungen entfallen. Die 3D-Materialerkennung ist ein ergänzendes System für Durchlauflackieranlagen und erfordert das inTEC-Steuerungssystem der neuesten Generation.

Zum Netzwerken:
inTEC GmbH, Solingen, Michael Rödder, Tel. +49 212 382 480-1, technical-sales@intec-lackiersysteme.de, www.intec-lackiersysteme.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 08.05.2018

Die freie Oberflächenenergie

Die freie Oberflächenenergie ist beim Lackieren eine sehr wichtige Größe, da selbst das beste Lackmaterial nicht brauchbar ist, wenn seine freie Oberflächenenergie nicht auf das Substrat abgestimmt wurde. Das jetzt veröffentlichte Video zeigt, was bei der Anwendung zu beachten ist.

mehr

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular