Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Mess- & Prüftechnik

Mess- & Prüftechnik: 25.06.2018

Mehr Präzision beim Beschichten

Mit dem "Layer Check LC 1000" von Wagner lässt sich die Schichtstärke von Pulver- und Nasslack vor dem Einbrennen oder Trocknen mikrometergenau messen – und bei Bedarf neu justieren.

Der "Layer Check LC 1000" ermittelt Schichtdicken auch auf gekrümmten Oberflächen. Foto: Wagner

Der "Layer Check LC 1000" ermittelt Schichtdicken auch auf gekrümmten Oberflächen. Foto: Wagner

Die Technologie basiert auf thermischer Optik und ermöglicht durch konstante Messung eine lückenlose Protokollierung im Beschichtungsprozess. Die berührungslose und zerstörungsfreie Schichtstärkenmessung erfolgt dabei in einem Abstand von bis zu 50 cm zum Werkstück. Überbeschichtungen werden verhindert, was Materialeinsparungen bis zu 30% und entsprechende Kostenersparnisse mit sich bringt. Auch eine Unterbeschichtung mit zu wenig Material wird vermieden, was die Ausschussrate zusätzlich reduziert und weniger Nacharbeiten nötig werden lässt. Indem durch die exakte Messung verlässlich die optimale Schichtstärke erzielt wird, erhöht sich die Qualität der Beschichtung. Sie wird mittels Einzelmessung pro Bauteil dokumentiert. Da die Messung während des Beschichtungsprozesses und selbst auf bewegten Werkstücken in der Beschichtungsanlage erfolgen kann, läuft die Produktion auch aus diesem Grund unterbrechungsfrei weiter. Das Gerät kann für nahezu alle Farben auf Substrate wie Metall, Aluminium, Kunststoff, CFK oder MDF eingesetzt werden. Es ermittelt die Schichtdicken auch auf gekrümmten Oberflächen, auf Innen­seiten und Kanten. Das Gerät ist in zwei Ausführungen erhältlich: Das Standardmodell ist auf einem mobilen Hubwagen einsetzbar und wird über einen Touchscreen gesteuert. Das Roboter-/Lift-Modell, das an Robotern und Hubgeräten montiert werden kann, wird in eine Wagner-Beschichtungsanlage integriert. Bei Pulverbeschichtungen ermöglicht dieses Modell eine sogenannte "Closed Loop"-Anwendung, bei welcher der Pulverausstoß automatisch an die notwendige Schichtstärke angepasst wird.

Zum Netzwerken:
J. Wagner GmbH, Markdorf, Mario Oesterle, Tel. +49 7544 505-1574, mario.oesterle@wagner-group.com, www.wagner-group.com

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular