Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Technologien & Substrate
915 Element(e) für Technologien & Substrate
Durch die Zugabe des Reinigungsadditivs „Ultimate“ direkt in den Prozess können Anwender innerhalb kurzer Zeit die Rieselfähigkeit des Strahlmittels und das Strahlergebnis bei Reinheit und Rauheit ohne vorhergehende Waschprozesse deutlich verbessern. Quelle: Redaktion

Kategorie: Vorbehandeln & Entlacken, Metalllackierung, 04.02.2011

Einfacher und kostengünstiger strahlen

Ein neues Verfahren der PantaTec GmbH macht die Oberflächenvorbereitung für Korrosionsschutz-Beschichtungen jetzt einfacher und deutlich kostengünstiger. Durch den Einsatz des Reinigungsadditivs "Ultimate" in metallischen Umlauf-Strahlmitteln kann die Vorreinigung (Entfetten) komplett entfallen. Die zu beschichtenden Bauteile lassen sich direkt nach dem Strahlprozess mit geeigneten Lacksystemen beschichten.

mehr

Eiskalt gegen Verunreinigungen vorgehen

Kategorie: Vorbehandeln & Entlacken, Kunststofflackierung, 04.02.2011

Eiskalt gegen Verunreinigungen vorgehen

Bei der Lackierung von nichtmetallischen Substraten – vor allem von Kunststoffen – sind oft spezielle Lösungen zur Vorbehandlung gefragt. Gerade für solche Substrate hat sich die CO2-Reinigung als echte Alternative bereits etabliert. Im Rahmen eines aktuellen Projekts haben Forscher jetzt die Eignung des Verfahrens auf spezielle Kunststoffsubstrate untersucht.

mehr

Roboter führen beim „Micro-Cleaning“ die Schwertbürste. Die gereinigte Oberfläche ist sofort lackierfähig, da es sich um eine trockene Reinigung handelt. Quelle: Wandres GmbH micro-cleaning

Kategorie: Vorbehandeln & Entlacken, Kunststofflackierung, 04.02.2011

Polymer-Oberflächen optimal reinigen und aktivieren

Wenn Werkstücke mit einwandfreien Oberflächen einem Klebe-, Druck-, Lackier- oder Beschichtungsprozess zur Verfügung gestellt werden, dann ist die Voraussetzung für ein optimales Resultat vorhanden. Dafür müssen die Werkstücke sorgfältig gereinigt und/oder aktiviert, das heißt vorbehandelt, werden.

mehr

Die den Forschern zur Verfügung stehenden Untersuchungsmethoden variieren von einfachen Beschichtungsversuchen bis hin zu anspruchsvollen optischen Verfahren.

Kategorie: Nasslackieren, 04.02.2011

Spritzlackiergeräte systematisch bewerten

Die Auswahl der richtigen Zerstäubungstechnik für die Spritzlackierung ist an viele Randbedingungen geknüpft: Welche Oberflächeneigenschaften werden angestrebt, welche Randbedingungen in der Spritzkabine und welcher Automatisierungsgrad liegen vor, wie sehen die Materialeigenschaften des Lacks aus? Deshalb sollte die Bewertung der Spritztechnik sehr sorgfältig vorgenommen und alle wichtigen Eigenschaften abgeprüft werden.

mehr

Das moderne Phosphatierungsverfahren erzielt eine hohe Oberflächenqualität – hier ein pulverbeschichtetes Eisentestblech nach 300 h neutralem Salzsprühtest. Quelle: NABU-Oberflächentechnik

Kategorie: Vorbehandeln & Entlacken, 04.02.2011

Vorbehandlungsprozess gesamt betrachten

Betreiber von Lackieranlagen stellen beim Einsatz alternativer Eisenphosphatierungs-Verfahren die Kosten- und Umwelteffizienz in den Vordergrund. besser lackieren! sprach mit Rupert Fischer von der NABU-Oberflächentechnik GmbH über ein neues, umweltfreundliches und sparsames System.

mehr

NEU in Industrielle Anwendungen

24.06.2019

Oberflächen in Designqualität veredeln

Um den Lackieraufwand für die Oberflächenveredelung von Automobil- und Motorradteilen nachhaltig zu senken, entschloss man sich bei WELCO, die Beschichtungsprozesse komplett zu automatisieren. Die Ausschreibung für einen neuen Paintshop erhielt Hersteller Nordson und stattete die Anlage mit dem Pulverzentrum "Spectrum HD" sowie mit "Encore HD"-Automatikpistolen aus.

mehr

Die Award-Finalisten stehen fest

vn_bl_award_rgb
 

Sehen Sie selbst: Die Nominierten des BESSER LACKIEREN Awards 2018 stehen fest.

Award-Nominierte 2018

Kontakt

Jola Horschig

Jola Horschig - Redaktion besser lackieren

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-322

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Passende Bücher