Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technologien & Substrate > Kunststofflackierung > Automotive Beschichtung

21.10.2018

Kunststofflackierung

Kunststofflackierung: 11.10.2017

Automotive Beschichtung

Die Senoplast Klepsch & Co. GmbH stellt die neue "senotop VP CM62HC"-Folie mit verformbarer HardCoat-Beschichtung vor.

Eine pianoschwarze Hochglanzbeschichtung lässt sich mit der "senotop  VP CM62HC" realisieren. Foto: Senoplast

Eine pianoschwarze Hochglanzbeschichtung lässt sich mit der "senotop  VP CM62HC" realisieren. Foto: Senoplast

Die HardCoat-Beschichtung wird nach der Extrusion inline appliziert und anschließend in einem zweistufigen Verfahren gehärtet. Die Folie erhöht die Kratzfestigkeit und Chemikalienstabilität von Bauteilen, wie die bestandenen Sonnencremetests und Xenonprüfungen belegen. Die beschichteten Werkstücke können im Automotive-Bereich zudem mit einer innovativen 3D-Lackbeschichtung in pianoschwarz ausgestattet werden. Weiterhin arbeitet Senoplast an einer transparenten HardCoat-Beschichtung für das Autointerieur.

Fakuma 2017, Halle B2, Stand 2115, Senoplast Klepsch GmbH & Co. KG, A-Piesendorf, Thomas Hoefels, Tel. +43 6549 7444 50510, hoefels_t@senco-europe.net, www.senco-europe.net

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Verwandte Inhalte

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr
Bücher