Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technologien & Substrate > Kunststofflackierung > Direkt bildgebendes Inline-Messverfahren z...

14.10.2019

Kunststofflackierung

Kunststofflackierung: 09.10.2019

Direkt bildgebendes Inline-Messverfahren zur zuverlässigen Quantifizierung von Schichtdicken

Das Kunststoff-Zentrum (SKZ) in Würzburg befasst sich in einem Forschungsschwerpunkt mit der Thermografie zur zerstörungsfreien Prüfung im Labor und im Prozess. Daniel Hoffmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter am SKZ, hat in diesem Jahr den Nachwuchspreis des Verbands für Materialprüfanstalten e.V. (VMPA) gewonnen.

Im Rahmen seiner Arbeit beschäftigte er sich mit der thermografischen Prüfung von Faserverbundkunststoffen mithilfe der sogenannten aktiven Thermografie, bei der das Bauteil extern durch eine Anregungsquelle aus dem thermischen Gleichgewicht gebracht wird. Bei der aktiven Puls-Thermografie wird das Bauteil mit Hilfe einer Blitzlampe erwärmt und währenddessen das Temperaturverhalten auf der Oberfläche mit einer Infrarot-Kamera gemessen. Über Auswertealgorithmen lässt sich aus der Aufnahme z.B. ein sogenanntes Phasenbild erstellen, welches Informationen über das Bauteil­innere liefert. Das mobile Prüfverfahren ermöglicht unter anderem die direkt bildgebende und damit flächige Detektion von herstellungs- oder betriebsbedingten Fehlstellen, die Dickenmessung von beispielsweise Lacken und Beschichtungen sowie den Einsatz als produktionsbegleitendes Inline-Verfahren. Die Kontrolle und Überwachung der Dicke aufgetragener Beschichtungen spielt während der Produktion und auch bei der Qualitätssicherung eine wesentliche Rolle. Selbst kleinste Dickenunterschiede im µm-Bereich können zuverlässig aufgelöst werden. Darüber hinaus kann im Vergleich zu etablierten Messverfahren direkt bildgebend und flächig mit hoher Geschwindigkeit gemessen werden.

Zum Netzwerken:
SKZ – Das Kunststoff-Zentrum, Würzburg, Daniel Hoffmann, Tel. +49 931 4104-424, d.hoffmann@skz.de, www.skz.det

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr