Created with Sketch.

29. Okt 2020 // Kunststofflackierung

Fried Kunststofftechnik erweitert Anlagenkapazität

Durch einen Hallenbau und die Investition in eine vollautomatische Lackieranlage hat die Firma Fried jetzt ihre Fertigungskapazität für neue Aufträge im Bereich der Nasslackierung erweitert.
BL_19_2020_Fried1
Nach zwei Jahren Bauzeit nehmen der Technische Leiter Felix Fried, der Leiter Arbeitsvorbereitung und Facility Management Dr. Andreas Tewald, Geschäftsführer Ralf Krüger und der Leiter Verwaltung und Personal Lukas Fried (v.l.n.r.) die Lackieranlage in Betrieb.
Fotos: Fried

In der neuen 1200 m² großen Halle befindet sich eine dreistöckige Lackieranlage mit mehreren Robotern. „Die Kundenbedürfnisse, der steigende Automatisierungsgrad, das Null-Fehler-Prinzip sowie die steigende Nachfrage haben den Anstoß zum Bau einer neuen Halle mit vollautomatischer Lackieranlage gegeben“, sagt der technische Leiter Felix Fried. Das Unternehmen kann Bauteile diverser Abmaße und Oberflächenanforderungen nasslackieren – von einer glatten Oberfläche bis zur Narbenstruktur. Zurzeit lackiert, kontrolliert und endmontiert es unter anderem Produkte aus dem Consumer-, Landmaschinen- und Medizintechnikmarkt.

 

BL_19_2020_Fried2
Die dreistöckige Lackieranlage ist mit mehreren Robotern ausgestattet.

Die neue Lackieranlage leistet einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz und zur Ressourcenschonung – etwa durch den Einsatz von Wasserlacken, welche die Emissionen weit unter dem Grenzwert halten. Darüber hinaus entspricht der Neubau einem KfW Effizienzhaus 55 mit sehr hohem energetischen Standard.

Fried ist ein europaweit führender Anbieter für technische Präzisionsteile und Baugruppen aus Kunststoff. Mit 250 Mitarbeitern am Firmensitz in Urbach entwickelt die Firma anspruchsvolle Systemlösungen für komplexe Aufgaben aus verschiedenen Branchen.


Mehr dazu lesen Sie in Ausgabe 19/2020 von BESSER LACKIEREN.

Zum Netzwerken:

Fried Kunststofftechnik GmbH, Urbach, Ekaterina Morozova, Tel. +49 7181 8000-874, ekaterina.morozova@fried.de, www.fried.de

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

 

In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren.

 

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Hersteller zu diesem Thema

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok