Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Nasslackieren

Nasslackieren: 01.06.2016

1K-Lack für Innen

Der Lackhersteller Remmers hat seinen wasserbasierten einkomponentigen Lack "Aqua CL-440" in einer verbesserten Neuauflage herausgebracht.

Der Colorlack eignet sich für die farbige Gestaltung geschlossenporiger Oberflächen bei Holz und für MDF im Innenbereich. Durch den Zusatz von Additiven können auch unterschiedliche Untergründe beschichtet werden, so wird der Lack beispielsweise in Verbindung mit dem "Aqua VGA-485"-Vernetzer- und Glaslack-Additiv zum Glaslack. Außerdem hat der Hersteller das Glanzgradspektrum des Lacks ausgeweitet; es gibt ihn jetzt auch in matter Qualität. Die neue Version zeichnet sich durch ihr höheres Stellvermögen für die Lackierung an senkrechten Bauteilen und einen verbesserten Verlauf sowie entsprechende Entschäumung aus. Zudem ist auch die Chemikalienbeständigkeit des schwer entflammbaren 1K-Aqua-Lacks erhöht worden. So entstehen selbst bei längerer Einwirkdauer färbender Substanzen wie Rotwein oder schwarzem Tee kaum Flecken auf der Oberfläche. Auch gegenüber Lösemitteln und Ammoniak ist der Lack resistent. Der sehr gut deckende Lack verfügt darüber hinaus über eine gute Ringfestigkeit und weist kaum Verfärbungen bei Metallabrieb auf. Bei der Handhabbarkeit überzeugt die neue Version mit einer forcierten Durchhärtung und einer hohen Blockfestigkeit, die eine schnelle Verarbeitung und Lagerung erlauben.

Remmers Baustofftechnik GmbH, Löningen, Elmar Kaiser, Tel. +49 5432 83-192, ekaiser@remmers.de, www.remmers.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr