Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Pulverbeschichten

Pulverbeschichten, Unternehmensmeldungen: 10.02.2015

Arbeitsschutz beim Pulverbeschichten

Webinar am 18. Februar informiert über anstehende Änderungen

Das Regelwerk zum Arbeitsschutz beim Pulverbeschichten wird derzeit unter mehreren Aspekten einer Revision unterzogen. Die geplanten Änderungen stellt unser Experte Roland Knopp am 18. Februar von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rahmen von besser lackieren. live vor und gibt nutzwertige Tipps.

Roland Knopp, Fachreferent bei der BG Holz und Metall, rät Pulverbeschichtern, sich mit den aktuellen Vorschriften vertraut zu machen. Quelle: BGHM

Roland Knopp, Fachreferent bei der BG Holz und Metall, rät Pulverbeschichtern, sich mit den aktuellen Vorschriften vertraut zu machen. Quelle: BGHM

Verschiedene europäische Richtlinien und konkretisierende Normen geben Sicherheitsanforderungen für Lackierkabinen und Sprühpistolen vor. Zurzeit wird das Regelwerk zum Arbeitsschutz beim Pulverbeschichten unter mehreren Aspekten einer Revision unterzogen. Zum Thema "Arbeitsschutz beim Pulverbeschichten: Aktuelle Vorschriften kennen" referiert am 18. Februar von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rahmen von besser lackieren. live Roland Knopp, Fachreferent für Arbeitssicherheit beim Pulverbeschichten, Lackieren und Trocknen bei der Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Er rät Pulverbeschichtern, sich mit den aktuellen Vorschriften vertraut zu machen, um Sicherheitslücken vorzubeugen. Neben der bereits bestehenden Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) und der im März 2014 veröffentlichten ATEX-Richtlinie 2014/34/EU geben Europäische Sicherheitsnormen klare Anforderungen vor. Die EN 12981 "Spritzkabinen für organische Pulverlacke" wird derzeit überarbeitet und mit anderen Einzelnormen zu Lackierkabinen und Kombikabinen zusammengefasst. Die Norm wird momentan im Bereich Steuerungsanforderungen, Sicherheit an Nachbeschichterplätzen, und Einteilung der Ex-Zonen in Pulverkabinen diskutiert und optimiert. Auch über aktuelle Entwicklungen im betrieblichen Regelwerk sollten Pulverbeschichter informiert sein.

BGHM Berufsgenossenschaft, Hannover, Fachbereich Pulverbeschichtung, Lackieren, Trocknen, Roland Knopp, Tel. +49 511 8118-14263, roland.knopp@bghm.de, www.bghm.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie: ,

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr
Bücher