Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technologien & Substrate > Pulverbeschichten > Flexibilität erhöhen, Lieferzeiten verkürzen

06.08.2020

Pulverbeschichten

Pulverbeschichten: 21.01.2020

Flexibilität erhöhen, Lieferzeiten verkürzen

Erfal investiert in neue Pulverbeschichtungsanlage für bis zu 4,25 m lange Alu-Profile

Bei der in Falkenstein im Vogtland ansässigen Erfal GmbH & Co KG wird aktuell eine neue Pulverbeschichtungsanlage montiert. Kürzere Lieferzeiten, erhöhte Flexibilität und die Möglichkeit auf individuelle Kundenwünsche reagieren zu können: das sind die Ziele, die Erfal mit dem Bau der neuen Anlage verwirklichen möchte.

Aktuell erfolgt der Aufbau der Pulveranlage, hier der Blick auf die Montage des Einbrennofens. Foto: Erfal 

Aktuell erfolgt der Aufbau der Pulveranlage, hier der Blick auf die Montage des Einbrennofens. Foto: Erfal 

Thomas Rössel, Produktions- und Projektleiter bei Erfal, beschreibt: "Im September 2018 entstand die Idee, im Januar 2019 erfolgte die Ausschreibung, im April 2019 haben wir die Aufträge vergeben und im Februar 2020 wird der Probebetrieb anlaufen."
Für die Herstellung von Sicht-, Sonnen- und Insektenschutz-Systemen benötigt Erfal beschichtete Profile. Um bald inhouse beschichten zu können, soll die neue Anlage einen Materialdurchsatz von neun Warenträgern pro Stunde erreichen. Entsprechend war bei der Auswahl der neuen Anlage ein entscheidendes Kriterium, dass diese in hohem Grad automatisiert und in die gesamte Logistik eingebunden, läuft.
Den Zuschlag für die Planung und Realisierung der Anlage hat schließlich die Afotek GmbH aus Bad Hersfeld erhalten. In Ausgabe 1 von BESSER LACKIEREN 2020 erfahren Sie mehr darüber, welche Anforderungen Erfal an die Anlage stellt und wie diese aufgebaut ist.

Zum Netzwerken:
Erfal GmbH & Co. KG, Falkenstein/Vogtland, Thomas Rössel, Tel. +49 3745 750-0, t.roessel@erfal.de, www.erfal.de
Afotek GmbH, Bad Hersfeld, Martin Albrecht, Tel. +49 6621 5076-0, info@afotek.de, www.afotek.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr