Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technologien & Substrate > Pulverbeschichten > Overspray-Rückgewinnung von Pulverlacken

06.08.2020

Pulverbeschichten

Pulverbeschichten: 26.04.2020

Overspray-Rückgewinnung von Pulverlacken

Verbesserung der Kreislaufführung durch gezielte Maßnahmen

Bei der Rückgewinnung von Overspray bei Pulverlacken verändert sich die Verteilung der Partikelgrößen. Dadurch nehmen der Auftragswirkungsgrad und die Schichtdicke auf dem Substrat ab.

Kreislaufverhalten von Pulverlacken: Die Partikelgrößenverteilung als Funktion der Zeit. Grafik: Fraunhofer IPA

Kreislaufverhalten von Pulverlacken: Die Partikelgrößenverteilung als Funktion der Zeit. Grafik: Fraunhofer IPA

Im AiF-IGF Forschungsvorhaben "KapPe - Kognitiv intelligenter Oversprayrückgewinnungsprozess zur Materialeffizienzsteigerung bei der elektrostatischen Pulverbeschichtung" sind verschiedene Arbeiten gebündelt, mit dem Ziel die Kreislaufführung wesentlich zu verbessern. Eine der im Kern dieses Unterfangens stehenden Herausforderungen ist die Partikelseparierung bei der Kreislaufführung und Rückgewinnung von Pulverlacken. Die Separierung hat ein Wegdriften der Partikelgröße des Kreislaufpulvers zur Folge, was wiederum einen negativen Einfluss auf Auftragswirkungsgrad und die Schichtdicke auf dem Substrat nach sich zieht. Der Ansatz, der am Fraunhofer IPA verfolgt wird, zielt darauf ab, der Veränderung der Partikelgrößenverteilung entgegenzuwirken, indem der tendenziell feinere Anteil aus dem Pulver-Vorratsbehälter (Fluidisierbett) zur Sprühpistole gefördert und appliziert wird. Dadurch könnte erreicht werden, dass der stationäre Gleichgewichtszustand des Partikelgrößenspektrums, welcher sich sonst erst nach vielen Kreisläufen einstellt, sofort eintritt. Mehr dazu lesen Sie in BESSER LACKIEREN 7/2020.

Zum Netzwerken:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart, Dr. Michael Hilt, Tel. +49 711 970-3820, michael.hilt@ipa.fraunhofer.de,
Markus Cudazzo, Tel. +49 711 970-1761, markus.cudazzo@ipa.fraunhofer.de,
Cathleen Joachimi, Tel. +49 711 970-1776, cathleen.joachimi@ipa.fraunhofer.de,
www.ipa.fraunhofer.de/beschichtung

______________________________________

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?
In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren.
Weitere Pluspunkte: Es dürfen vier Kollegen mitlesen, Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr