Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technologien & Substrate > Pulverbeschichten > Weiße Ware wird bunt

04.12.2020

Pulverbeschichten

Pulverbeschichten: 16.10.2019

Weiße Ware wird bunt

Effiziente Pulverbeschichtung von Haushaltsgroßgeräten

BSH Electrodomésticos España hat vor kurzem eine 30 Jahre alte Pulverbeschichtungsanlage ersetzt. Das spanische Unternehmen beschichtet Geräte der Marken Bosch, Siemens, Neff and Balay mit Pulverlack.

Die Oberflächenfronten für Kühlschränke werden pulverbeschichtet. Foto: Nordson

Die Oberflächenfronten für Kühlschränke werden pulverbeschichtet. Foto: Nordson

Dabei hat man den Trend zur Farbvielfalt rechtzeitig erkannt und in einer Systempartnerschaft mit Nordson eine hochmoderne, zukunftsgerichtete Anlage mit Dichtstrom-­Technologie realisiert. Die neue Anlage sollte die folgenden sechs Eckpunkte gezielt umsetzen:

  1. Erhöhung der Beschichtungskapazität, um die Peaks der Produktion abzudecken
  2. Optimierung der Beschichtungsqualität zur Vermeidung aufwändiger Nacharbeiten
  3. Hohe Flexibilität für schnelle Produkt- sowie Farbwechsel
  4. Hoher Automatisierungsgrad mit intensiver Prozesskontrolle
  5. Deutliche Energieeinsparungen
  6. Einhaltung höchster ökologischer Standards

Jose Castillo, verantwortlich bei BSH für die Investition in die neue Pulveranlage, besichtigte aufgrund von Empfehlungen mehrere Beschichtungsanlagen. Auf Basis der Besichtigungen fiel letztlich die Entscheidung zugunsten von Nordson.  "Überzeugt hat mich vor allem die Möglichkeit, innerhalb von nur zehn Minuten einen kompletten Farbwechsel durchzuführen – ganz ohne Farbverschleppungen, weil die automatische Reinigung so gut funktioniert!"

Die „ColorMax3“ Schnellfarbwechselkabine, das „Spectrum HD“-Pulverzentrum und das Encore HD Sprüh-System bilden das leistungsstarke Farbwechselsystem, das BSH Electrodomésticos España in seinen technischen Spezifikationen festgelegt hat.

Die "ColorMax3" Schnellfarbwechselkabine, das "Spectrum HD"-Pulverzentrum und das Encore HD Sprüh-System bilden das leistungsstarke Farbwechselsystem, das BSH Electrodomésticos España in seinen technischen Spezifikationen festgelegt hat.

Der Pulverauftrag erfolgt in der neuen Anlage durch vier horizontal angeordnete "Encore HD" Automatik-Pulverpistolen je Seite. Die Pulverpistolen wurden speziell für die Dichtstrom-Technologie entwickelt, bei der mehr Pulver bei geringer Geschwindigkeit und unter Verwendung von weniger Luft zur Pulverpistole gepumpt wird. Die ent­stehende "weiche Wolke" bewirkt einen sehr guten Erstauftragwirkungsgrad und ermöglicht maximale Prozesskontrolle. "Bei der maximalen Bandgeschwindigkeit von 2,80 m/min kommen wir auf eine beschichtete Fläche von 530 m2 in der Stunde – und zwar beidseitig", sagt Jose Miguel Lopez Alzorriz, Fertigungstechnik Metallverarbeitung bei BSH Electrodomésticos España. Die Pulverpistolen bilden in Kombination mit der "ColorMax3" Beschichtungs­kabine und dem "Spectrum HD"-Pulverzentrum ein leistungsfähiges Farbwechselsystem. Dabei stellt das Pulverzen­trum mit Frischpulverzu­fuhr die benötigte Farbe jeweils zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung. Das "Encore HD"-Sprüh-System fördert das Pulver aus einem Karton mittels "HDLV" Pumpen zu den Pistolen. Den Overspray saugen Twin-Zyklone mit einem stündlichen Luftdurchsatz von 16.000 m3 aus der Kabine. Das überschüssige Pulver wird dem Pulverzentrum zur Wiederverwendung zugeführt. Dabei wird sowohl das Frisch-Pulver als auch das zurückgeführte Pulver mittels eines 200 µm Ultraschallsiebs aufbereitet. Mit dem Ziel, am Ende drei Hauptfarben parallel beschichten zu können, wurden zwei weitere "ColorMax3" Kabinen aufgebaut. Um alle drei Kabinen gleichmäßig beschicken zu können, muss die Kapazität des Kettenförderers erhöht werden. Dies wird durch den Einbau eines Splitters erreicht, der zudem das Einspielen verschiedener Farben erleichtert und beschleunigt. Damit ist die Anlage nun ebenfalls in der Lage, Roof- und Front-Panels sowie weitere Produkte zu beschichten.

Energieeffizienz

Das Ergebnis
  • Schneller, kontaminationsfreier Farbwechsel
  • Hohe Betriebsflexibilität
  • Max. Prozesskontrolle für Pulverersparnis und Qualität
  • Hoher Output
  • Hoher Automatisierungsgrad
  • Energieeinsparung
  • Integrierte Steuerungen und Überwachungen

Für weitere Energieeinsparungen wurde das "GoingGreen"-Paket integriert. Dabei passt eine intelligente Steuerung den Verbrauch der Geräte dem gerade benötigten Energiebedarf an. "Wir kontrollieren zum Beispiel permanent den Energie- und Druckluftbedarf, um hier ebenso weitere Optimierungen vorzunehmen", verrät Alzorriz. Durch die neue Anlage konnten die Kapazitäten mehr als verdoppelt werden, und das obwohl die Produkt- und Farbvielfalt sich deutlich erhöht hat. Ebenfalls sehr erfreulich: Parallel sind der Energie- und Pulververbrauch gesunken. Den Grund sieht Castillo vor allem in der Kontrollierbarkeit des Prozesses: "Natürlich ist es eine komplexe Anlage. In die Funktionsweisen und in deren Zusammenhänge muss man sich zunächst einmal reindenken. Aber dann stellt das System vielfache Möglichkeiten zur Feinjustierung einzelner Parameter zur Verfügung, und mit etwas Erfahrung nähert man sich dem optimalen Ergebnis schnell an."

Zum Netzwerken:
Nordson Deutschland GmbH, Erkrath, Simon Temminghoff, Tel. +49 211 9205-141, ics.eu@nordson.com, www.nordson.com/powder

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr